| 00.00 Uhr

Dormagen
Die vorerst letzte Theater-Saison im BvA

Dormagen. Nachfrage mit 250 Abonnements wie im Vorjahr. Neu: Kom(m)ödchen und Knebel in Knechtsteden. Von Carina Wernig

Das Interesse an der vorerst letzten städtischen Theatersaison in der Aula des Bettina-von-Arnim-Gymnasiums ist hoch. Wie Kulturbüro-Leiter Olaf Moll erklärte, sind bisher 249 Abonnements vergeben: "Damit liegen wir auf Vorjahres-Niveau, so dass wir wieder mit ungefähr 400 Abos rechnen", weist er auf die bis Ende August dauernde Rückmelde-Phase hin.

Sechs Vorstellungen sind vom 11. November bis 1. April 2017 geplant. Dann ist definitiv der letzte Auftritt der Theater-Reihe des städtischen Kulturbüros im BvA: "Danach planen wir eine enge Zusammenarbeit mit dem Norbert-Gymnasium Knechtsteden, noch sind nicht alle Bedingungen geklärt", sagt Moll auf Nachfrage unserer Redaktion. Eine große Kabarettveranstaltung ist zudem pro Halbjahr im NGK geplant: Am 3. Februar 2017 wird es das "Kom(m)ödchen" mit seinem aktualisierten Programm "Deutschland gucken" sein, am 15. Dezember 2017 gastiert Herbert Knebel mit seinem neuen Solo "Im Liegen geht's" in Knechtsteden.

Während der Umbauzeit steht die BvA-Aula nicht zur Verfügung, wie es danach für die Kultur weitergeht, steht nicht fest. "Einige Besucher fragen uns explizit nach Terminen in der Kulle oder in Knechtsteden", betont Moll. Diesem Wunsch trägt das Kulturbüro mit einer neuen Kabarett-Reihe in der "Kulle" Rechnung, die im ersten Halbjahr 2017 mit vier Veranstaltungen startet.

Für die letzte Theater-Saison im BvA können sich auch neue Abonnenten melden. 234 Abonnenten haben schon verlängert, 15 neue sind hinzugekommen. Das Programm der jeweils um 20 Uhr beginnenden Theaterstücke (15 Euro Einzelvorstellung, Abo zwischen 50 und 70 Euro): 11. November: "Er ist wieder da" vom Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel, 7. Dezember "Casanova - ein verspieltes Leben" mit dem Landestheater Burghofbühne Dinslaken, 21. Januar 2017: "Jenseits von Eden" des Rheinischen Landestheaters (RLT) Neuss, 21. Februar 2017: "Männerhort" der Burghofbühne, 10. März: "Drei Mal Leben" mit dem RLT, 1. April 2017: "Der nackte Wahnsinn" des RLT. Weitere Infos beim Kulturbüro, Langemarkstraße 1-3, und unter 02133 257-338.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Die vorerst letzte Theater-Saison im BvA


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.