| 00.00 Uhr

Dormagen

Dormagen. Aufgrund von Schleifarbeiten an den Schienen kann der Streckenabschnitt zwischen Neuss-Hauptbahnhof und Dormagen im Spätverkehr am Montag, 26. März, nicht befahren werden. Beim RE 7 kommt es zu massiven Beeinträchtigungen. Das teilt das Zugunternehmen National Express mit.

National Express organisiert einen Ersatzverkehr. Die Busse können auch von mobilitätseingeschränkten Fahrgästen benutzt werden, Fahrräder können in begrenzter Zahl mitgenommen werden. Von Wuppertal bis Dormagen fährt der RE 7 wie immer. Ersatzbusse von Dormagen nach Neuss-Hauptbahnhof fahren um 20.30, 21.30 und 22 Uhr . Die Ersatzhaltestellen sind mit dem "Ersatz"-Zeichen ausgewiesen. In Neuss können die Fahrgäste in den RE 7 umsteigen und wie gewohntin Richtung Krefeld-Hauptbahnhof weiterfahren. Auch ab Neuss fahren um 20.30, 21.30 und 22 Uhr Ersatzverkehrbusse von ausgeschilderten Haltestellen nach Dormagen. Dort fährt der RE 7 über Köln weiter nach Wuppertal-Hauptbahnhof. Die Fahrt von Krefeld über Dormagen Richtung Wuppertal verzögert sich um eine Stunde. "Für die entstehenden Unannehmlichkeiten, Umwege und Reisezeitverlängerungen bitten wir um Entschuldigung", sagt Daniel Prüfer, Pressesprecher der National Express Rail.

Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten und werden an den Bahnsteigen ausgehängt. Informationen, Details und Baustellenfahrplan gibt es unter 0221 13999444 oder www.nationalexpress.de/baumassnahmen. Auch für die Linien RE 6 und S 11 gibt es Ersatzfahrpläne.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.