Dormagen: Esel-Baby vor dem Schlachter gerettet

Der kleine – noch namenlose – Eselhengst hat gerade noch einmal Glück gehabt. Am Montag hatte der Betreiber des Eselparks Zons in Dormagen, Peter Norff, den fast sechs Monate alten Esel aus einem Schlachthaus an der holländischen Grenze gerettet. Für 325 Euro wurde der Kleine vor dem Schlachten bewahrt – entdeckt hatte er ihn über Facebook, wo er angeboten wurde. Im Eselpark Zons leben neun Esel, drei Pferde, zwei Schweine, zwei Schafe und zehn Hühner.