| 12.43 Uhr

Dormagen
Jugendliche Graffitisprayer legen Bahnverkehr lahm

Dormagen. Am Dienstagnachmittag hat die Polizei in Dormagen-Delrath drei junge Graffitisprayer gestellt. Weil sie sich gefährlich nahe an den Gleisen aufhielten, ließ die Polizei den Bahnverkehr vorübergehend einstellen.

Ein Zeuge hatte der Polizei gegen 17 Uhr gemeldet, dass drei 15 Jahre alte Mädchen am S-Bahnhaltepunkt Nievenheim die dortige Lärmschutzwand besprühten. Die Polizei veranlasste umgehend bei der Deutschen Bahn, den Bahnverkehr in beide Richtungen aus Sicherheitsgründen vorübergehend einzustellen.

Am Latoursweg stellten die Beamten die verdächtigen Mädchen. Das Trio gab den Polizisten gegenüber reumütig zu, Graffiti gesprüht zu haben. Auch Spraydosen wurden sichergestellt.

Die Jugendlichen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ihren Eltern übergeben. Alle drei müssen nun mit einer Strafanzeige wegen Sachbeschädigung rechnen. Ob sie für die Kosten der Säuberung der Lärmschutzwand und des unterbrochenen Zugverkehrs aufkommen müssen, muss noch geklärt werden.

 

(lsa)