| 10.48 Uhr

Fahndung in Dormagen
Duo flüchtet nach Spielhallen-Überfall

Dormagen. Nach einem Überfall auf eine Spielhalle in Dormagen, fahndet die Polizei nach zwei Männern. Die mutmaßlichen Täter hatten Angestellte und Kunden bedroht und Bargeld erbeutet.

Gegen 0.45 Uhr in der Nacht zum Mittwoch betraten die beiden Maskierten das Casino an der Kölner Straße und zogen eine Schusswaffe. Damit drohend forderten sie Bargeld. Mit ihrer Beute flohen sie schließlich in Richtung Nettergasse. 

Die beiden Männer sprachen akzentfrei Deutsch und werden wie folgt beschrieben:

  • 20 bis 30 Jahre alt
  • 170 bis 175 Zentimeter groß
  • von schlanker Statur
  • Einer der Täter trug ein graues Kapuzenshirt und eine schwarze Jogginghose
  • Sein Komplize war mit einem schwarzen Kapuzenshirt und einer blauen Jeans bekleidet

Beide hatten die Kapuzen über den Kopf gezogen, ein rotes Tuch vor dem Gesicht und Sonnenbrillen aufgesetzt.

Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bislang erfolglos, deshalb suchen die Ermittler auch nach möglichen Zeugen. Wer verdächtige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht hat oder Hinweise auf die Identität der mutmaßlichen Täter geben kann, soll sich unter der Telefonnummer 02131 3000 bei der Polizei melden.

(ots)