| 00.00 Uhr

Dormagen
Dormagen sucht Straßenfußballer

Dormagen: Dormagen sucht Straßenfußballer
Schirmherr Erik Lierenfeld (l.) und Marco Teichert vom Autohaus Gottfried Schultz hoffen auf große Resonanz der Kinder-Teams. FOTO: Lothar Berns
Dormagen. Erster "Streetsoccer-Cup" für Teams mit Kindern von sieben bis elf Jahren.

Die Europameisterschaft ist vorbei, die Bundesliga steht schon bald wieder in den Startlöchern. Die Begeisterung für den Fußball ist in Deutschland ungebrochen. Millionen Kinder treten Woche für Woche in den Vereinen gegen den Ball. Die Stadt Dormagen sucht jetzt zusammen mit dem Fußballkreis Grevenbroich/Neuss und der Autofirma Gottfried Schultz Dormagens beste Straßenfußballer. Am Samstag, 3. September, gibt es im Rahmen des Gottfried-Schultz-Familientages den ersten "Dormagener Streetsoccer-Cup". Die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Erik Lierenfeld übernommen.

"Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit", sagt Schultz-Centerleiter Marco Teichert, "der Bürgermeister hat für gute Aktionen immer ein offenes Ohr." Konkret sollen am 3. September bis zu 15 Teams antreten, deren Spieler im Alter zwischen sieben und elf Jahren sein müssen.

Für die drei besten Teams gibt es tolle Preise zu gewinnen: Die Siegermannschaft gewinnt mit bis zu 15 Personen einen Besuch bei einem Bundesligaspiel des 1. FC Köln, Borussia Mönchengladbach oder Fortuna Düsseldorf. Der Zweitplatzierte gewinnt einen Satz Trikots im Wert von 300 Euro, für den Drittplatzierten gibt es zehn Trainingsbälle im Wert von 150 Euro.

Um den "Streetsoccer-Cup" veranstalten zu können, lässt das Autohaus am Veranstaltungstag im Gewerbegebiet Top West einen Platz mit Banden, Toren und Netzen aufbauen. Das Kunstrasen-Spielfeld ist zwölf mal 18 Meter groß. An diesem Tag gibt es auch weitere Aktionen und Gewinnspiele: so für alle Kinder und Erwachsene einen Dribbelparcours, eine Schussgeschwindigkeits-Anlage und eine Torwand.

Pro Mannschaft werden mindestens fünf Spieler benötigt, die Zahl der Auswechselspieler ist unbegrenzt. "Wir möchten nicht nur Vereinsmannschaften ansprechen", sagt Organisator Marc Pesch, "sondern gerade auch Kinder aus Schulen oder auch Freundeskreise. Bei einer großen Nachfrage kann das Turnier auch erweitert werden." Anmeldungen an: info@marcpesch.de

(schum)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Dormagen sucht Straßenfußballer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.