| 10.15 Uhr

Polizei sucht Zeugen
Unbekannter überfällt Geschäft in Dormagen

Dormagen. Am Donnerstagabend hat ein unbekannter Mann ein Geschäft für Künstlerbedarf in Dormagen überfallen. Kurz nach der Tag nahm die Polizei einen Mann fest. Doch schnell war klar: Er ist nicht der Täter.

Der Täter kam laut Polizei gegen 18.10 Uhr in das Geschäft für Hobby-, Freizeit- und Künstlerbedarf an der Straße "Unter den Hecken". Er sei maskiert gewesen und habe die Angestellte des Ladens mit einer Pistole bedroht. Sie gab ihm Bargeld, das sie in eine Plastiktüte stecken musste. 

Der Mann sei zu Fuß geflüchtet. Laut Polizei ist er jung, etwa 1,70 Meter groß und schlank. Er sei dunkel gekleidet gewesen. Sein Gesicht soll er mit einer Art Strickmütze maskiert haben.

Polizei umstellt Garten

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein. Dabei fiel der Besatzung eines Streifenwagens an der Lupinenstraße ein junger Mann auf, der augenscheinlich beim Anblick des Polizeiwagens flüchtete. Die Beamten stellten ihn am Malvenweg, wo er sich in einem Garten versteckte. Die Polizisten forderten Verstärkung an und umstellten den Garten. Als der Mann versucht habe zu fliehen, wurde er festgenommen.  

Die weiteren Ermittlungen ergaben jedoch, dass der 23-Jährige wahrscheinlich nicht für den Überfall auf das Geschäft verantwortlich ist. Er sei aus anderem Grund vor dem Streifenwagen geflüchtet: Gegen ihn lagen laut Polizei zwei Haftbefehle vor. Weil er die geforderten Geldstrafen entrichten konnte, wurde er wieder freigelassen.

Die Polizei sucht nun weiter nach dem Räuber, der das Geschäft an der Straße "Unter den Hecken" überfallen hat. Wer Hinweise auf den Täter geben kann oder vor oder nach der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131 / 3000 zu melden.

(ots)