| 00.00 Uhr

Dormagen
Dormagen will wieder beim Stadtradeln gewinnen

Dormagen. Im Vorjahr siegte Dormagen bei der Aktion "Stadtradeln" auf ganzer Linie, war kreisweit die beste Kommune bei der Kilometerleistung insgesamt und natürlich auch bei der prozentualen Auswertung der geradelten Kilometer pro Einwohner. Das soll wiederholt werden: Auch 2018 wird die der Kreissieger Dormagen wieder am Wettbewerb "Stadtradeln" teilnehmen. Der Aktionszeitraum liegt vom 8. bis 28. Juni. Zu Beginn der Aktion wird es wieder eine Auftaktveranstaltung mit Beteiligung des ADFC und der Polizei auf der Kölner Straße geben. Dann wird auch "Stadtradel-Star" Wilfried Nöller an seinen noch unbekannten Nachfolger übergeben.

Die Mitglieder des Planungs- und Umweltausschusses werden von Bürgermeister Erik Lierenfeld darüber informiert, dass die Teilnahme der Stadt Dormagen wieder über den Kreis erfolgt: "Ziel der Stadt Dormagen ist es, wieder den ersten Platz zu belegen", heißt es in der Information aus dem Rathaus: "Daher werden auch alle Kommunalpolitiker aufgefordert, tatkräftig an der Aktion mitzuwirken und für die Kategorie ,Fahrradaktivstes Kommunalparlament' in die Pedalen zu treten."

Nachdem 2017 erstmals mehrere Schulen im Rahmen eines Fahrrad-Schulwettbewerbes teilgenommen und für den gesamten Endkilometerstand der Stadt fleißig Kilometer gesammelt hatten, wird dieser Schulwettbewerb erneut ausgerufen. Koordiniert wird die Dormagener Gesamtaktion wieder vom gut eingespielten Team des städtischen Klimaschutzmanagers und des Fahrradbeauftragten.

Die Teilnahmegebühr kann aufgrund der Mitgliedschaft im Klimabündnis und der Anmeldung über den Kreis gering gehalten werden (ca. 310 Euro) und wird durch die TBD beglichen.

(cw-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Dormagen will wieder beim Stadtradeln gewinnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.