| 00.00 Uhr

Dormagen
Dormagener bei Polizei-Weltkongress

Dormagen. Hubert Vitt vertritt deutsche Polizei beim internationalen Treffen auf Zypern.

Die Interessen der rund 57.000 Mitglieder der International Police Association (IPA), Deutsche Sektion, werden in diesen Tagen auf dem 21. IPA-Weltkongress in Limassol/Zypern von Vizepräsident Hubert Vitt aus Dormagen (stellvertretender Bundesvorsitzender) und Präsident Horst W. Bichl, Fulda (Bundesvorsitzender), vertreten.

Auf dem jährlich stattfindenden Weltkongress werden die Weichen der IPA-Weltpolitik der mittlerweile 67 Länder und 430.000 Mitglieder zählenden Polizei-Berufsorganisation gestellt und ein neuer Internationaler Vorstand gewählt. Im vergangenen Jahr war der Weltkongress von der IPA-Deutschland in Potsdam ausgerichtet worden. Dort hatte Hubert Vitt, der in seinem Berufsleben als Leiter der Schutzpolizei im Kreis Viersen Dienst versieht, die Verantwortung getragen. In NRW zählt die IPA 15.900 Mitglieder, organisiert in 53 Verbindungsstellen. Die International Police Association, die 1950 in England ihren Ursprung hat und deren deutsche Sektion 1955 gegründet wurde, hat beratenden Status beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen und im Europarat.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Dormagener bei Polizei-Weltkongress


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.