| 00.00 Uhr

Dormagen
Dormagenerin zwei Mal mit Drogen am Steuer angehalten

Dormagen. Das dürfte teuer werden für eine 38-jährige Dormagenerin, wurde sie am Samstag doch gleich zweimal von der Polizei angehalten - das zweite Mal, nachdem ihr wegen Drogenkonsums bereits das Autofahren untersagt worden war. Um 15.45 Uhr war sie laut Polizeisprecher Jürgen Dzuballe das erste Mal auf der Peterstraße kontrolliert worden. Ein Drogentest hatte sie abgelehnt mit der Begründung, dass dieser sowieso positiv ausfallen würde. Die Erklärung lieferte sie gleich mit: "Drei Nasen Pep konsumiert und Marihuana geraucht." In ihrem Auto stellten die Beamten Cannabis sicher, ließen ihr eine Blutprobe entnehmen und untersagten die Weiterfahrt.

Vier Stunden später fiel die Frau wieder unangenehm einer Polizeistreife auf - fahrenderweise auf der Peterstraße. Dieses Mal nahmen die Polizisten ihr den Autoschlüssel ab. Das bereits zuvor eingeleitete Verfahren dürfte um ein Delikt erweitert werden.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Dormagenerin zwei Mal mit Drogen am Steuer angehalten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.