| 00.00 Uhr

Dormagen
"DORV": Letzte Chance für kleine Ortsteile

Dormagen. Bürgermeister und SPD beschwören Bürger, dieses Nahversorgungs-Modell zu unterstützen.

Es gibt (nur noch) eine Chance, die Nahversorgung in einem kleinen Stadtteil wie Gohr zu gewährleisten. Der Schlüsselbegriff lautet "DORV-Zentrum", und ein solches könnte dort entstehen. Nach Beratung im Stadtrat sollen das Grundkonzept von den Entwicklern, also der DORV-Gemeinschaft, vorgestellt werden, ehe eine abschließende Entscheidung darüber fällt, ob die Stadt 15.000 Euro für Beratung und Unterstützung ausgibt. Für Bürgermeister Erik Lierenfeld ist klar, dass "dieses Konzept für Gohr und andere kleine Ortsteile die einzig noch verbleibende Möglichkeit für eine Nahversorgung ist". Daher sein Appell an die Gohrer und Broicher, dieses Projekt zu unterstützen: "Wir sollten diesen Versuch wagen."

In diesem "DORV-Zentrum" soll es neben Lebensmitteln auch Dienstleistungen von öffentlichen bis zu privaten Anbietern geben, aber auch soziale, medizinische, kulturelle und kommunikative Angebote. Das Zentrum soll zu einem Kommunikations-Treffpunkt werden. In etwa 30 kleineren Gemeinden und Stadtteilen in ganz Deutschland ist das bürgernahe Konzept bereits umgesetzt worden, wie die Stadt mitteilt. Betrieben werden die "DORV-Zentren" von Bürgern, Unternehmen und anderen Trägern.

In der politischen Diskussion konnte sich die FDP nicht mit dem Vorschlag durchsetzen, dieses Thema aufgrund der für den Haushalt relevanten Ausgabe von 15.000 Euro in die Finanzberatungen zu schieben. Die SPD unterstützt das Vorhaben klar: "Nach vielen Bemühungen um eine Lösung des Problems der Nahversorgung in Gohr sehen wir dies als wirkliche Chance, gemeinsam mit den Einwohnern ein bedarfsgerechtes Angebot zu entwickeln", so Fraktionsvorsitzender Bernhard Schmitt. Es müsse auch die Trägerschaft des möglichen Zentrums sowie ein denkbarer Standort und die Unterbringung in einer geeigneten Immobilie geklärt werden. "Die SPD ist bereit, die hierfür notwendigen Mittel in den Haushalt einzustellen", so Schmitt.

(schum)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: "DORV": Letzte Chance für kleine Ortsteile


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.