| 00.00 Uhr

Dormagen
Drei Verletzte bei Unfall auf der Europastraße

Dormagen. Drei Verletzte forderte am Pfingstmontag ein Verkehrsunfall auf der Europastraße, der Kreisstraße 18, wie die Polizei gestern mitteilte. Zweieinhalb Stunden musste die K 18 zwischen Frankenstraße und Nettergasse bis 14.40 Uhr für die Unfallaufnahme gesperrt werden. Gegen 12.10 Uhr war ein 18-jähriger Dormagener mit einem Smart auf der K 18 von der Bundesstraße 9 kommend in Richtung Hackenbroich gefahren. Zwischen Frankenstraße und Nettergasse geriet er laut Polizei offensichtlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in einer Kurve ins Schleudern und prallte frontal gegen den entgegenkommenden Toyota eines 35-jährigen Dormageners. Beim Zusammenstoß verletzten sich der 35-Jährige und seine dreijährige Beifahrerin, die in einem Kindersitz im Fond saß, schwer. Der Unfallverursacher verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten alle drei in Krankenhäuser. Die Wagen waren nicht mehr fahrbereit. Die Feuerwehr band auslaufende Betriebsstoffe ab. Die Polizei stellte die Autos und den Führerschein des 18-Jährigen sicher.

Die Bearbeitung hat das Verkehrskommissariat in Grevenbroich übernommen. Die Polizei sucht auch den Fahrer eines grau-schwarzen Mini Coopers, der sich zur Unfallzeit in der Nähe aufgehalten haben soll, als möglichen Zeugen. Hinweise unter 02131 3000.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Drei Verletzte bei Unfall auf der Europastraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.