| 00.00 Uhr

Dormagen
Ehepaar Nürnberg feiert seltenes Ehejubiläum

Dormagen: Ehepaar Nürnberg feiert seltenes Ehejubiläum
Am 15. Oktober 1947 heirateten Mathilde und Gangolf Nürnberg. FOTO: MN
Dormagen. Gnadenhochzeit, das bedeutet sieben Jahrzehnte als Ehepaar: Es ist ein äußerst seltenes Jubiläum, das Mathilde und Gangolf Nürnberg morgen begehen können. Sie war 18, er 20 Jahre alt, als beide sich am 15. Oktober 1947 das Ja-Wort gaben. Das Ehepaar bekam vier Kinder, um die sich Mathilde kümmerte, während ihr Mann sich beruflich immer wieder verändern musste. Er arbeitete als Binnenschiffer, lernte Maurer, fuhr für Bayer auf dem Rhein und fand dann 1959 eine Anstellung im Wasserwerk des heutigen Chemparks.

In seiner Freizeit engagierte sich Gangolf bei der Freiwilligen Feuerwehr und war der Musik sehr zugetan: Er spielte unter anderem Flöte. Mathilde fand neben der Familie und der Arbeit im Labor von Bayer Zeit zum Stricken und Nähen. Auch gereist sind die Gnadenhochzeiter gern, meist an die Nordsee, nach Österreich und Italien. Bis ins hohe Alter lebte das Ehepaar gemeinsam im eigenen Haus in Stommeln. Gangolf wohnt nun seit Oktober im Alloheim und Mathilde ist in der Residenz an der Castellstraße zu Hause.

Gerne vertreibt sie sich die Zeit mit Halmaspielen. Zur Familie gehören auch acht Enkel- und zehn Urenkelkinder. Der Oktober bringt zweifach Grund zum Feiern: Nach der Gnadenhochzeit steht am 29. Oktober Gangolfs 90. Geburtstag an.

(-fg)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Ehepaar Nürnberg feiert seltenes Ehejubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.