| 00.00 Uhr

Dormagen
Einblicke ins neue Stadtbad "Sammys"

Dormagen: Einblicke ins neue Stadtbad "Sammys"
Ein Vorgeschmack auf das Schwimmen im Stadtbad "Sammys": Das Hauptbecken bietet demnächst acht 25-Meter-Bahnen. Die Sprunganlage mit Ein-Meter-Brett und Drei-Meter-Turm ist bereits zu sehen. FOTO: Tinter Anja
Dormagen. Noch wird fleißig am Hallenbad an der Robert-Koch-Straße gearbeitet, damit zur Eröffnung am 22. Juli alles fertig ist. Ab 28. August gelten Öffnungszeiten, die um zwölf Stunden öffentliches Schwimmen aufgestockt werden. Von Carina Wernig

Mit einer Feier für alle Bürger soll das Stadtbad "Sammys" an der Robert-Koch-Straße am 22. Juli eröffnet werden. Noch sind die Handwerker fleißig dabei, alles bis dahin herzurichten. "Wir liegen voll im Zeitplan", bestätigte Klaus Schmitz, Geschäftsführer der Stadtbad- und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD). Jetzt sind im Innern des Stadtbades bereits die Konturen der Schwimmbecken zu erkennen.

Seit Mitte 2015 läuft das derzeit größte Bauprojekt im Stadtkonzern, das mit 10,8 Millionen Euro im Kostenrahmen bleibt. Damals wurde das alte Hallenbad bis in den Kellerbereich abgerissen, seit April 2016 wächst der Bau empor. Die künftige Wasserfläche ist rund 700 Quadratmeter groß: Das Hauptbecken mit Ein-Meter-Brett und Drei-Meter-Turm bietet acht 25-Meter-Bahnen, das Variobecken mit 170 m2, das als Lehrschwimmbecken und für Kurse genutzt wird, sowie ein Kinderplanschbecken.

Die unterschiedliche Wassertiefe ist bereits gut zu erkennen, auch wenn noch nicht alle Arbeiten abgeschlossen sind. FOTO: Anja Tinter

Das Hallenbad umfasst mit Nebenräumen und Keller 21.284 Kubikmeter umbauten Raum und 3890 Quadratmeter Bruttogrundrissfläche. Dazu gehören sechs Sammelumkleiden, 18 Einzelkabinen, 28 Einzelduschen und ein großzügiges Foyer mit Getränke- und Snackautomaten und Kassenbereich.

Den Wassersportvereinen stehen künftig rund 167 Bahnstunden wöchentlich an Trainingszeiten zur Verfügung. Neben den öffentlichen Schwimmzeiten mit 441 Bahnstunden nimmt außerdem das Schulschwimmen mit 157 Bahnstunden großen Raum ein. "Hier konnten wir in der gemeinsamen Gesprächsrunde sämtliche Wünsche der Vereine und Schulen erfüllen", erklärt Bürgermeister Erik Lierenfeld. "Den öffentlichen Badegästen steht das Bad wöchentlich zwölf Stunden mehr zur Verfügung", ergänzt Schmitz: Ab 28. August hat das Bad geöffnet montags von 6.30 bis 12 Uhr, dienstags von 6.30 bis 21 Uhr, mittwochs und donnerstags von 6.30 bis 8 Uhr, freitags von 14 bis 21 Uhr, samstags von 6.30 bis 16 Uhr und sonntags von 9 bis 17.30 Uhr.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Einblicke ins neue Stadtbad "Sammys"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.