| 00.00 Uhr

Dormagen
Einbrecher dringen in zwei Kioske ein

Dormagen. Am Wochenende hatten im Dormagener Stadtgebiet gleich zwei Kiosk-Betreiber ungebetene Gäste zu Besuch.

In der Nacht zum Sonntag drangen laut Polizeibericht bislang unbekannte Einbrecher in Hackenbroich in einen Kiosk an der Straße "Auf der Au" ein. Die Täter schlugen gegen 1.50 Uhr das Schaufenster mit einem Gullydeckel ein. Dann packten sie eine unbestimmte Anzahl an Zigaretten und Spirituosen ein. Eine Anwohnerin, durch lautes Klirren auf den Vorfall aufmerksam geworden, beobachtete zwei Personen, die in Richtung Holzheimer Straße vom Tatort flüchten. Das Duo konnte nur vage beschrieben werden. Beide waren sie zwischen 16 und 25 Jahre alt. Eine Person hatte eine kräftige Statur, Vollbart, und trug eine graue Kapuzenjacke. Sein Komplize war schlank und mit einer schwarzen Kapuzenjacke bekleidet.

Einen ähnlich gelagerten Einbruch gab es in Nievenheim. Dort hatten in der Nacht zum Samstag Unbekannte an der Neusser Straße die Scheibe eines Kiosks mit integrierter Lottoannahmestelle und Postshop auf noch unbekannte Weise zerstört. Auch dorte informierte eine Anwohnerin die Polizei, nachdem sie gegen 2.20 Uhr durch laute Geräusche und Stimmengewirr auf den Einbruch aufmerksam geworden war. Art und Umfang der Beute stehen noch nicht fest.

Die Kriminalpolizei hat Spuren an den Tatorten gesichert, ein eventueller Zusammenhang zwischen den Einbrüchen wird geprüft. Hinweise zu beiden Einbrüchen nimmt die Polizei unter 02131 3000 entgegen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Einbrecher dringen in zwei Kioske ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.