| 00.00 Uhr

Dormagen
Elektronische Musik contra Oldies

Dormagen. Am 20. August gibt es in der Innenstadt gleich zwei Mal Party mit Live-Musik. Von Anneli Goebels

Seit fünf Jahren lädt Hans-Dieter Lehnhoff einmal im Jahr zu "Rock am Ring" ein. Dann gibt es Live-Musik, kühle Getränke und Gegrilltes, und das alles am Eingang des Parkhauses. Eingeladen hat der Geschäftsführer des Kaufhauses für Samstag, 20. August, die Grevenbroicher Band "Stixx", in der Region vor allem bekannt durch ihre Cover-Rock-Versionen der vergangenen 30 Jahre. Um 18 Uhr geht es los, dauern wird das Ganze bis 23 Uhr.

So lange geht es auch nur wenige Meter davon entfernt auf dem Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik "zur Sache". Denn dort beginnt bereits um 12 Uhr das zweite "Strabi-Festival" - dieses Mal aber aber eben nicht am einige Kilometer entfernten See, sondern in der Dormagener Innenstadt an der Europastraße. "Ja klar weiß ich von dem Festival", sagt Lehnhoff. "Doch ich spreche ja mit meiner Veranstaltung eine ganz andere Zielgruppe an", sagt er. Zweifelsohne richtig, das Festival mit zwei Bühnen, auf denen Electronic Dance Music, Techno und Deep House gespielt werden, wird eher junge Leute anziehen. Mit 5000 Gästen rechnen die Veranstalter von Nightwork Entertainement (die NGZ berichtete). Das wird nicht leise. Und auch am Ring Center werden 300 bis 400 Leute erwartet.

Beschwerden von Anwohnern werde es sicher geben, sagt Swen Möser vom Presseamt der Stadt. "Aber das Ordnungsamt hat keine Handhabe eine Veranstaltung zu verbieten, bei der alle Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden und deren Durchführbarkeit geprüft wurde", so Möser weiter. Lehnhoff bleibt gelassen, sein Termin steht, und er geht nicht davon aus, dass sich die unterschiedlichen Musikrichtungen stören werden. Um 23 Uhr wird es dann für alle Anwohner wieder still werden, zumindest, was die Musik angeht. Das Strabi-Festival bietet zwar noch eine Aftershow-Party an, doch die beginnt um 23.30 Uhr einige Kilometer entfernt vom Zentrum, nämlich in der Tank-Stelle im Gewerbegebiet "Top West".

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Elektronische Musik contra Oldies


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.