| 00.00 Uhr

Dormagen
Elf Bands rocken die Freilichtbühne

Dormagen: Elf Bands rocken die Freilichtbühne
Unterstützen das Charity-Festival "Rock'n'Roll Slam" (v.l.): Robin Zur, Erik Krüger, Erik Lierenfeld, Udo Bünz und Klaus Güdelhöfer. FOTO: cw
Dormagen. Charity-Festival "Rock'n'Roll Slam" wird am 26. September in Zons veranstaltet. Von Carina Wernig

Elf Bands spielen am Samstag, 26. September, beim "Rock'n'Roll Slam" auf der Zonser Freilichtbühne - beim Charity-Festival wird dabei für den guten Zweck gerockt, wie Mitinitiator Robin Zur erklärt: "Wir spenden 5 Euro pro Ticket an die Kinderkrebsstation der Uniklinik Köln, weil wir nicht nur gute Musik anbieten, sondern auch etwas Gutes tun möchten." 500 der Karten für 25 Euro sind bereits verkauft, die Organisatoren hoffen auf weit mehr Publikum. Kinder unter zehn Jahren haben freien Eintritt zum Festival, für das bereits um 13 Uhr die Tore der Freilichtbühne geöffnet werden. "Wir freuen uns auf viele Besucher", sagt Erik Krüger von der veranstaltenden Agentur "Die Eventmacher" aus Dormagen.

Als "Headliner" sind die Bands "End of Green" und "V8 Wankers" verpflichtet worden, dazu spielen am 26. September "Betrayers of Babylon", "Sophie", "Food for the Monkeys", "One Reason to Be", "Grey Season", "Late Season", "Mindkill", "Polarities in Action" und "False Blossom".

Eine "tolle Aktion", findet auch Bürgermeister Erik Lierenfeld, der die professionelle Vorbereitung der Veranstaltung lobt. "Ich hoffe, dass von den vielen Unterstützern der Typisierung für Bennett auch viele zum Rock'n'Roll-Slam kommen", so Lierenfeld. Die Stadt Dormagen unterstützt das Event auch mit dem Kulturbüro und dem Kinder- und Jugendbüro, dessen Leiter Klaus Güdelhöfer betonte: "Wir freuen uns, dass die beiden jungen Veranstalter nun die Tradition des ,Rock am Rhing' von vor 20 Jahren fortsetzen." In Dormagen etwas für junge Leute auf die Beine zu stellen, ist ein Ziel von Robin Zur und Erik Krüger, wofür sie Unterstützer wie die Bauunternehmung Udo Bünz gewinnen konnten. Wenn das Charity-Festival ein Erfolg wird, können sich Krüger und Zur vorstellen, daraus eine Dauer-Einrichtung zu machen: "Im Idealfall veranstalten wir jedes Jahr einen ,Rock am Rhing', so Zur.

Karten gibt es im "Streetlife", Kölner Straße 45, in "Rob's Tätowierstube", Krefelder Straße 32, und unter www.rocknrollslam.com.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Elf Bands rocken die Freilichtbühne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.