| 00.00 Uhr

Dormagen
Elternschaft will Zweifel an Inklusion beseitigen

Dormagen. Auf einem Fachtag sollen Interessierte dieses thema vertief erörtern und Vereinbarungen treffen.

Die Inklusion ist längst auch in Dormagener Kitas und Schulen angekommen. Erste Erfahrungen liegen inzwischen vor - und mit ihnen werden Hoffnungen, Widersprüche und Besorgnisse laut. Zu schnell werde der Wandel vollzogen, lautet die Sorge mancher Eltern, Erzieher und Lehrer, die die fehlenden Rahmenbedingungen kritisieren.

Daher laden nun die Dormagener Stadt-Elternschaft gemeinsam mit dem Fachbereich Jugend, Schule, Soziales und Wohnen der Stadt Dormagen zu einem "Fachtag Inklusion" ein. Dieser findet am kommenden Samstag, 18. Juni, , von 10 bis 14.30 Uhr in der Schule Burg Hackenbroich an der Salm-Reifferscheidt-Allee 6 statt. Er richtet sich unter anderem an Lehrkräfte, an Leitungen der Offenen Ganztagsschulen, an Eltern(vertreter) sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger.

"Inklusion als Prinzip der allgemeinen Menschenrechte wird zwar allseits befürwortet", erklärt Hans-Jürgen Niehues, Vorsitzender der Stadt-Elternschaft, "aber es bestehen Zweifel an einer gelingenden Umsetzung. Eltern sind verunsichert ob des geeigneten Bildungsortes für ihre Kinder. Kitas und Schulen fühlen sich überfordert und fürchten aufgrund der Vielfalt der Anforderungen Einbrüche in Qualität und Image".

Ziel des Fachtages sei daher neben einem allgemeinen Austausch die Anforderungen, Erfolge aber auch Besorgnisse des inklusiven Wandels zu einem gemeinsamen Anliegen aller Beteiligten zu machen, damit erste konkrete Vereinbarungen für eine zukünftige Zusammenarbeit getroffen werden können.

Eine Dormagener Sekundarschukle, die sich das thema Inklusion auch im Schulkonzeopt auf eie Fahne geschrieben hat, ist die noch relativ neue Sekundarschule. Sie sieht sich als eine Schule, in der behinderte und nichtbehinderte Kinder zusammen in einer Klasse unterrichtet werden können. Nicht zuletzt ist die Sekundarschule eine Schule des längeren gemeinsamen Lernens.

Info Um eine formlose Anmeldung zu der Veranstaltung wird unter fachtag@stadt-eltern.de gebeten.

(schum)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Elternschaft will Zweifel an Inklusion beseitigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.