| 00.00 Uhr

Dormagen
Entscheidung über Große Koalition fällt am 17. Oktober

Dormagen. Die ersten Sondierungsgespräche der Spitzen von CDU und SPD über die Aufnahme einer Großen Koalition scheinen erfolgreich gewesen zu sein. Für nächsten Montag, 17. Oktober, haben beide Stadtverbände zu Mitgliederversammlungen eingeladen, bei denen über die Koalitionsvereinbarung diskutiert und über die künftige Große Koalition entschieden werden soll.

"Wir sind auf einem guten Weg", bestätigt SPD-Fraktionschef Bernhard Schmitt auf Anfrage: "Die Gesprächsatmosphäre ist gut und konstruktiv, trotzdem müssen wir uns noch mindestens zwei Mal treffen." Ebenso sieht das sein CDU-Amtskollege Kai Weber: "Wir müssen zwar noch einiges besprechen, aber ich bin zuversichtlich, dass wir das hinbekommen." Beide Fraktionschefs betonen unabhängig voneinander, dass die jeweiligen Parteimitglieder die Koalitionsvereinbarung erst noch absegnen müssen, wenn es eine Einigung geben sollte. "Das entscheiden ganz klar unsere Mitglieder", so Weber. Diese Möglichkeit wird ihnen dann bereits in einer Woche eingeräumt: Die SPD-Mitglieder treffen sich am 17. Oktober ab 19 Uhr in der Kulle, die CDU-Mitglieder am selben Abend eine halbe Stunde später im Bürgerhaus Hackenbroich. Dort wird sich zu Beginn die CDU-Landtagskandidatin Heike Troles vorstellen.

Wenn die Mitglieder von CDU und SPD der Großen Koalition zustimmen, wird es im Stadtrat eine Mehrheit von insgesamt 32 (16 CDU, 15 SPD und der Bürgermeister) der 45 Stimmen geben.

(cw-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Entscheidung über Große Koalition fällt am 17. Oktober


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.