| 00.00 Uhr

Wort zum Sonntag
Erinnerung an ein Vorbild für eine bessere Welt

Wort zum Sonntag: Erinnerung an ein Vorbild für eine bessere Welt
Peter Stelten würdigt eine besondere Persönlichkeit. FOTO: LH
Dormagen. Ich darf Ihnen heute, am Vortag des 2. Advents, eine bedeutende Persönlichkeit vorstellen. Es handelt sich um eine historische Persönlichkeit, beheimatet in Kleinasien, ein Sohn wohlhabender Eltern, die er bereits im Alter von 16 Jahren verlor. Für damalige Verhältnisse erwachsen, lebte er von nun an allein auf dem elterlichen Anwesen.

Schon früh zeigte sich, dass er eine hohe soziale Kompetenz besaß. Das Leid anderer berührte ihn, er half und linderte Not. Schließlich verkaufte er sein Haus und zog in eine bedeutende Hafenstadt seiner Heimat. Sein Leben bekam eine Wendung. Unsere Persönlichkeit entschied sich für einen geistlichen Beruf und wurde zum Helfer und Retter in der Not.

Seeleute, Bäcker, Kinder und Schüler betrachten ihn bis heute als Schutzpatron. Hochbetagt starb er und hochverehrt. Sein Grab fand er schließlich in Süditalien; Jahr für Jahr wird in einem großen Fest an ihn erinnert, und auch das Fußballstadion dieser süditalienischen Stadt trägt seine Namen. Er ist ein bedeutender Vertreter seiner Religion, des Christentums, und auch Gläubige anderer Glaubensrichtungen verehren ihn. Morgen, am 6. Dezember, feiert er seinen Namenstag.

Ich habe mir bis jetzt aufgespart, seinen Namen zu nennen, aber Sie werden unsere bedeutende historische Persönlichkeit wahrscheinlich längst erkannt haben: Es ist natürlich der Heilige Nikolaus. Seit fast 1700 Jahren ist er populär, das müssen ihm die Stars unserer Tage erst einmal nachmachen. Alle, die Nico oder Klaus oder auch Nick heißen, haben heute Namenstag. Herzlichen Glückwunsch Euch und Ihnen allen, die seinen Namen tragen, und unserer bedeutenden Persönlichkeit - dem Heiligen Nikolaus - spreche ich meine Hochachtung aus für sein Lebenswerk und sein Zeugnis für eine bessere und friedlichere Welt.

Es ist eine Ehre, als Priester sein Berufskollege zu sein, meint erfreut

Peter Stelten, Pfarrer an St. Michael

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wort zum Sonntag: Erinnerung an ein Vorbild für eine bessere Welt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.