| 00.00 Uhr

Dormagen
evd baut neuen Regler für Solarpark ein

Dormagen. Um den Ausbau der erneuerbaren Energien in Dormagen zu fördern, hat die Energieversorgung Dormagen (evd) in diesem Jahr einen großen Schritt getan: Mit dem Bau des ersten Solarparks in Dormagen auf der ehemaligen Deponie in Gohr-Broich, konnte die dezentrale Erzeugung von Sonnenstrom in Dormagen um 28 Prozent gesteigert werden.

Um die Aufnahmefähigkeit des Stromnetzes für Strom aus erneuerbaren Energien zu erhöhen, setzt die evd jetzt erstmals in ihrem Netzgebiet in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Netzbetreiber Rheinische NETZGesellschaft, einen sogenannten Längsspannungsregler ein. "Durch den Einbau des Reglers kann vollständig auf einen aufwändigen Netzausbau verzichtet werden", sagt Christoph Reiter, Technischer Leiter des Dormagener Energieversorgers.

Eingebaut wird der Regler am heutigen Dienstag am Sandweg (gegenüber der L 69) in Gohr-Broich. Hierdurch kann es am Dienstagmorgen vorübergehend zu Verkehrsbeeinträchtigungen im Bereich des Sandwegs kommen. Die evd bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: evd baut neuen Regler für Solarpark ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.