| 00.00 Uhr

Dormagen
evd warnt vor unseriösen Stromwerbern an der Tür

Dormagen. Die Energieversorgung Dormagen (evd) warnt aus aktuellem Anlass vor dubiosen Haustürgeschäften in Dormagen. Zurzeit seien Stromwerber im Stadtgebiet unterwegs, die sich zum Teil unter Vorspiegelung falscher Tatsachen Zutritt zu den Haushalten verschaffen, berichtet evd-Sprecherin Carina Backhaus. Mehrere Kunden hätten sich daraufhin bei der evd gemeldet. Denn die Werber behaupteten, sie kämen von der evd, um unter anderem den Zählerstand abzulesen und die Stromlieferung zu optimieren.

"Tatsächlich lassen sich die Vertreter zu den Stromzählern führen", berichtet Backhaus. Nach dem Ablesen böten sie den Kunden einen anderen Versorgungsvertrag an. "Die evd weist ausdrücklich darauf hin, dass ihre Mitarbeiter keine Haustürgeschäfte oder Tarifberatungen an der Haustüre durchführen", betont der evd-Vertriebsleiter Carsten Dannwolf. Zudem könnten sich alle Mitarbeiter mit einem evd-Ausweis ausweisen, zu dem auch ein Foto gehöre.

Die evd rät allen Verbrauchern in Dormagen, Angebote von Haustürvertretern genau zu prüfen und sich einen Wechsel gut zu überlegen. "Bei Haustürgeschäften sollten Kunden immer vorsichtig sein und auf keinen Fall vorschnell einen Vertrag unterschreiben. Auch sollten Verbraucher nicht auf ihr besonderes 14-tägiges Rücktrittsrecht bei Haustürverträgen verzichten", rät Dannwolf. Als kommunales Versorgungsunternehmen garantiere die evd ihren Kunden seriöse und transparente Konditionen und einen umfangreichen Service mit kompetenter und persönlicher Beratung vor Ort. Bei Fragen oder Unsicherheiten hilft das evd-Kundenforum (Castellstraße): 02133 97181.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: evd warnt vor unseriösen Stromwerbern an der Tür


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.