| 00.00 Uhr

Dormagen
Feuerwehr entdeckt Toten in einer Ückerather Wohnung

Dormagen. Gestern Mittag wurde es ungemütlich für die Dormagener Feuerwehrleute: Während sich die meisten Menschen auf das Wochenende vorbereiteten, mussten die Rettungskräfte vier Einsätze fast zeitgleich stemmen. Das teilte die Stadtverwaltung mit.

Ein tragischer Fall verbarg sich hinter einer Alarmierung, bei der die Feuerwehr nach Ückerath gerufen worden war. Die Einsatzkräfte waren gebeten worden, eine Wohnungstür zu öffnen. Denn dahinter war eine verletzte oder hilflose Person vermutet worden. Wie sich herausstellte, war es in Wirklichkeit noch schlimmer: Denn der Wohnungsinhaber konnte nur noch tot geborgen werden. Zu den Umständen gab es weder vonseiten der Feuerwehr, noch von der Polizei nähere Auskünfte. So blieb unklar, ob der Mann schon längere Zeit tot in seiner Wohnung gelegen hatte. Ein Verbrechen liege aber nicht vor, verlautete aus Polizeikreisen.

Vergleichsweise harmlos war der Hintergrund eines Einsatzes im Bereich Straberg/Knechtsteden. Dort hatten Waldbesucher eine starke Geruchsbelästigung festgestellt und sich Sorgen gemacht. "Im gesamten Umfeld des Klosters sowie insbesondere im Aufenthaltsbereich des Waldkindergartens im Knechtstedener Wald wurden vorsorglich Messungen durchgeführt", informierten die "Gohrer Feuerwehrfreunde" über das soziale Netzwerk Facebook. Die Messgeräte hätten jedoch normale Werte angezeigt, Gefahr habe nicht bestanden. Letztendlich könnte der strenge Geruch von Düngemitteln hergerührt haben, die von Landwirten auf abgeernteten Äckern verteilt und in den Boden eingearbeitet werden. Auch Gülle und die Biogasanlage auf einem Feld könnten Ursachen sein.

Die beiden weiteren Einsätze: In Zons brannte ein Abfallhaufen, der gelöscht werden musste. Und in Horrem musste in einem Wohnhaus das Mittagessen ausfallen, weil Speisen auf dem Herd verbrannt waren. Im Einsatz waren Kräfte der Berufsfeuerwehr und die Löschzüge Zons, Nievenheim, Straberg, Gohr, Mitte und Delhoven.

(ssc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Feuerwehr entdeckt Toten in einer Ückerather Wohnung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.