| 00.00 Uhr

Dormagen
Franzosen gehen mit im "Zoch"

Dormagen. 30 Gäste aus der Partnerstadt St. André feiern in Dormagen Karneval.

Die Besucher des Dormagener Karnevalszuges am Eintopfsamstag werden Zeuge einer Premiere: Erstmals wird sich eine Gruppe aus der französischen Partnerstadt St. André am "Zoch" beteiligen und mitmarschieren. Laut Stadt handelt es sich um 30 Personen, überwiegend Kinder und Jugendliche. Ein unserer Redaktion von der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung gestelltes Foto belegt, dass die Franzosen gut vorbereitet sind: Sie haben sich nicht nur mit roten Nasen ausstaffiert, sondern auch mit weißen T-Shirts und blauen Hosenträgern - Sinnbilder für die Farben der französischen Nationalflagge, der "Tricolore" in Blau, Weiß und Rot.

"Der Besuch aus unserer Partnerstadt hat an den jecken Tagen schon lange Tradition in Dormagen, aber noch nie haben sich die Franzosen in dieser Form aktiv beteiligt", sagt der Vorsitzende der "Freunde von Saint-André", Johannes Marx, erfreut. Eine Ausnahme war nur der frühere Vorsitzende der "Amis de Dormagen" und Mitbegründer der Städtepartnerschaft, Jean-Marie Olivier. Er fuhr in der Vergangenheit schon einmal auf dem Festwagen in Dormagen mit.

Wer denkt, in Frankreich sei Karneval unbekannt, der irrt. Nizza an der Côte d'Azur etwa gilt als Karnevalshochburg. Insgesamt wird im Nachbarland aber längst nicht so ausgiebig gefeiert wie in Deutschland, der Fastelovend hat nicht so einen hohen Stellenwert wie hierzulande. Das jecke Treiben beschränkt sich auf den Dienstag vor Beginn der Fastenzeit, den sogenannten "mardi gras ("Fetter Dienstag"), bei dem Crêpes verspeist werden.

Der Karnevalsbesuch ist für den Verein der "Freunde von Saint-André" der Auftakt zu rund 30 internationalen Begegnungen in diesem Jahr. Geplant ist zum Beispiel wieder ein umfangreicher Schüleraustausch, an dem sich die Realschule Am Sportpark und das Leibniz-Gymnasium beteiligen. Viele Sportvereine planen gemeinsame Turniere. Auch eine musikalische Begegnung wird es geben: Der Chor "Rejoice" plant für 5. Juni ein Konzert mit dem Vokalensemble Avectonchoeur aus Saint-André. Über 100 Sänger stehen in der Kulturhalle auf der Bühne. Vom 4. bis 6. Oktober unternehmen die "Freunde von Saint-André" eine Städtereise durch die Picardie. Das Jahr klingt mit dem Besuch des Weihnachtsmarkts in der Partnerstadt aus. Info beim Partnerschaftsverein, 02133 3813.

(ssc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Franzosen gehen mit im "Zoch"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.