| 00.00 Uhr

Dormagen
Friedensschule hofft auf 10 000 Euro

Dormagen. Wettbewerb soll Hundertwasser-Spielplatz finanzieren, Abstimmung im Netz. Von Stefan Schneider

Birgit Mitulidis und ihre Mitstreiter haben halb Nievenheim angesprochen: Schützen, Feuerwehrleute, Eltern, Nachbarn. Die Leiterin des Offenen Ganztags (OGS) in der Friedensschule und ihr Team sind zurzeit auf Stimmenfang. Denn die OGS hat gute Aussichten, bei einem Wettbewerb 10 000 Euro zu gewinnen. Allerdings entscheidet über die Vergabe des "Futurino"-Sonderpreises ein Voting im Internet. "Und die Sommerferien in Nordrhein-Westfalen erschweren das Ganze", sagt Mitulidis mit Blick darauf, dass viele potenzielle Unterstützer der Nievenheimer in Urlaub sind.

Der Wettbewerb, um den es geht, ist von der Zeitschrift "Familie und Co" und von der Firma Henkel initiiert worden. Die OGS der Friedensschule hat sich mit dem Projekt "Friedensreich-Hundertwasser-Spielplatz" beworben. Das ist wohlüberlegt. "Friedens" steckt ja auch im Schulnamen, und mit dem gewünschten "Wasser"spielplatz gibt es ebenfalls einen Bezug zum Künstler Friedensreich Hundertwasser. Hinzu kommt, dass eine Gruppenleiterin der OGS vor einiger Zeit schon eine Malaktion mit den Kindern zum Thema Hundertwasser organisiert hatte.

Der geplante Spielplatz soll mit im Hundertwasser-Stil gestalteten Platten als Sichtschutz zur Straße bzw. benachbarten Feuerwache gestaltet werden, erklärt Birgit Mitulidis. Da die Stadt diese Pläne angesichts der angespannten Haushaltslage nicht finanzieren kann, versucht die OGS der Friedensschule nun, auf anderem Weg an Mittel zu kommen. Nach bisherigen Berechnungen müssen für die Anlage des Spielplatzes gut 9000 Euro veranschlagt werden, die Wettbewerbsprämie käme da wie gerufen.

Die Friedensschule habe es mit ihrer Bewerbung und ihrem Konzept als einzige Einrichtung in NRW ins Finale und somit unter die letzten Drei geschafft, erzählt Mitulidis. Die beiden verbliebenen Konkurrenten aus Hessen und Bayern haben aber den Vorteil, dass ihre Sommerferien später starten als in NRW, mögliche Wähler also einfacher zu aktivieren sind.

Wer die OGS Friedensschule im Wettbewerb unterstützen möchte, kann noch bis zum 31. Juli für sie votieren unter www.familie.de/eltern/futurino-abstimmung-2015-906721

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Friedensschule hofft auf 10 000 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.