| 00.00 Uhr

Dormagen
Fröhlicher Dank an 200 junge Ehrenamtler

Dormagen: Fröhlicher Dank an 200 junge Ehrenamtler
FOTO: Berns Lothar
Dormagen. Die Stadt und ihre Kooperationspartner organisierten einen Ehrungsabend für Kinder und Jugendliche in der Theaterscheune. Von Carina Wernig

Es herrschte eine fröhliche Stimmung in der voll besetzten Theaterscheune im Kulturhof Knechtsteden: Die Stadt hatte ehrenamtlich engagierte Kinder und Jugendliche eingeladen - und rund 200 waren in Begleitung von Eltern, Lehrern und Vereinsvertretern zum Dankeschön-Empfang gekommen. Begeistert bedankte sich Bürgermeister Erik Lierenfeld bei den Kindern und Jugendlichen: "Ich finde das enorm, wie Ihr Euch alle engagiert. Herzlichen Dank dafür!"

Von rundem Tisch zu rundem Tisch gehend, sorgte der Bürgermeister am Mittwochabend dafür, dass er möglichst alle Streitschlichter, Schülervertreter, Schulsanitäter, Jugendfeuerwehrkräfte, Naturschützer und soziale Helfer ansprach. Da war es für ihn eine Selbstverständlichkeit, die Kinogutscheine, die Oral Karaarslan, der Betreiber des Dormagener "Dein Kino", zur Verfügung gestellt hatte, jedem jungen Ehrenamtler persönlich zum Ende des Abends überreichte. "Toll, dass der Empfang bei den Teilnehmern so gut ankam, wie wir gehofft haben", so Lierenfeld.

Zwei Stunden lang standen die jungen Ehrenamtler im Mittelpunkt, durften Getränke und Pizza genießen, dem Sänger Shine Buteo zuhören und sogar mit ihm auf der Bühne stehen und Lieder wie "Chöre" oder "Feuerwerk" schmettern. "Das ist eine tolle Idee, dass hier speziell die jungen Ehrenamtlichen geehrt werden", sagte Monika Scholz, Leiterin der Erich-Kästner-Grundschule. Sie brachte ehemalige Streitschlichter mit, denn: "Die neuen müssen sich ja noch bewähren", wie sie lachend erklärt. Auch Mercedes Rossilo, Mutter des Hackenbroicher Realschülers Alejandro, ist begeistert: "Schön, dass mein Sohn hierhin eingeladen wurde, weil er freiwillig in der Mensa geholfen hat." Lena Frohn (17), die seit 2010 in der Nievenheimer Feuerwehr mitmacht, sagt erfreut: "So einen Empfang finde ich sehr gut, da er die Wertschätzung ausdrückt."

Dass der Dankeschön-Empfang erstmals für Kinder und Jugendliche ausgerichtet werden konnte, liegt auch an Kooperationspartnern, wie Lierenfeld betonte: "Ohne deren Engagement hätten wir das nicht stemmen können." Die Stadt richtete den Empfang mit der Bürgerstiftung, dem Lions Club, dem Rotary Club, dem Kinderschutzbund, der Freiwilligen-Agentur und dem Kulturhof aus. "Wir möchten mit dem Dankeschön-Empfang ein klares Zeichen setzen, dass wir das Engagement der jungen Menschen genauso würdigen und sie motivieren, diesen Weg weiter zu beschreiten", hatte Lierenfeld im Vorfeld erklärt.

Die Premiere soll nicht die letzte Veranstaltung dieser Art gewesen sein, wie der Bürgermeister ankündigt: "Wir werden Gespräche über die Co-Finanzierung führen, um diesen Empfang vielleicht im jährlichen Wechsel mit dem Empfang für Erwachsene anzubieten."

Dann könnten auch noch mehr junge Ehrenamtler aus ganz Dormagen dabei sein, wie Ellen Schönen-Hütten, Leiterin des Fachbereichs für Bürger- und Ratsangelegenheiten, erklärte: "Wir haben Schulen und Hilfsorganisationen angeschrieben, aber nicht alle haben Teilnehmer gemeldet."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Fröhlicher Dank an 200 junge Ehrenamtler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.