| 11.08 Uhr

Dormagen
Für 72 Ballkontakte in 20 Sekunden gab es den EM-Ball "Beau Jeu"

Für 72 Ballkontakte in 20 Sekunden gab es den EM-Ball 2016 "Beau Jeu"
Für einen Gewinn reichte es nicht beim elfjährigen Benny. FOTO: ati
Dormagen. Im Nachbarschaftsbüro Chempunkt waren gestern Ball-Akrobaten gefragt. Wer es in 20 Sekunden schaffte, den Ball am häufigsten zu berühren (außer mit Armen und Händen), der konnte den EM-Ball "Beau Jeu" und/oder Karten für ein Heimspiel des Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen gewinnen.

Genau 19 jugendliche Fußballer waren gekommen. Alle konnten sich erst ein wenig "einkicken", bevor die Zeit gestoppt und die Berührungen gezählt wurden. Am Ende war es Oliver Bering vom CbF Ford Niehl, der mit 72 Ballkontakten auf den ersten Platz preschte und uneinholbar blieb. Der 14-Jährige konnte sich nicht nur über den EM-Ball freuen, sondern auch über zwei VIP-Karten für Leverkusen. In ein "Stech-Dribbeln" mussten Ibo Sezer (TSV Bayer Dormagen) und Ivo Galzina (Rheinwacht Stürzelberg). Letztendlich landete Ibo mit 56 Kicks auf Platz zwei und Ivo mit 50 auf dem dritten Platz. Das machte aber beim Gewinn keinen Unterschied - beide sind jetzt stolze Besitzer des EM-Balls.

Arjanit Zogaj aus der B-Jugend der TJ Dormagen war einer der ersten Kandidaten, der sein Glück versuchte, und mit 38 Ballkontakten zunächst die Führung übernahm. Der 14-jährige Linksfuß spielt im linken Mittelfeld, anders als sein Vorbild aus der deutschen Elf, Thomas Müller, der über die rechte Seite nach vorne kommt. Rechter Fuß, linker Fuß, rechtes Knie, linkes Knie, Oberschenkel, Wade - schneller als im Sekundentakt berührte auch der elf Jahre alte Benny immer wieder den Ball. 35 Ballkontakte in 20 Sekunden. Zu wenig für einen der Gewinner-Plätze. Doch Benny, der die Realschule Hackenbroich besucht, ist auch auf dem besten Weg, ein Profi zu werden. Er gehört zur U12-Mannschaft des Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen und trainiert vier Mal pro Woche im Nachwuchsleistungszentrum. Sein Vorbild: Jérôme Boateng. Sein Tipp für die Europameisterschaft: Deutschland holt nach dem WM- nun auch den EM-Titel.

Ilirjan, der im Neymar-Trikot sein Glück versuchte, schaffte es, den Ball 13 Mal in 20 Sekunden hoch zuhalten. Der Schüler der Theodor-Angerhausen-Schule spielt seit einem Jahr beim TSV Bayer Dormagen in der Abwehr der F-Jugend. Sein Lieblingsspieler: der Brasilianer Neymar, doch wenn es um die deutsche Nationalmannschaft geht, heißt sein Vorbild Mario Gómez.

(goe/pjen)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Für 72 Ballkontakte in 20 Sekunden gab es den EM-Ball 2016 "Beau Jeu"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.