| 00.00 Uhr

Zahlen & Fakten
Galerie-Werkstatt fördert Künstler in neun Ateliers

Dormagen. Knechtsteden (ce) Im ehemaligen Handwerkerhaus und der ehemaligen Metzgerei des Klosters Knechtsteden ist seit 1990 der "Kunstverein Galerie-Werkstatt Bayer Dormagen" zu Hause. Die Galerie-Werkstatt ist ein Ort, an dem sich Künstler und Kunstinteressierte zum gemeinsamen Schaffen und zum Erfahrungsaustausch treffen können. Dazu stehen in der inspirierenden Atmosphäre der Klosteranlage neun Ateliers zur Verfügung, in denen sich die rund 280 Mitglieder des Vereins den Kunstrichtungen Malerei, Bildhauerei, Keramik, Textilkunst-Quilt, Textilkunst-Seidenmalerei, Fotokunst digital, Silberschmiede, Porzellanmalerei und Grafik widmen.

Zum Verein gehört auch das Galerie-Theater Zons als zehnter Fachbereich. In den Ateliers können die Künstler nach individuellen Vorlieben arbeiten, offizielle Öffnungszeiten gibt es nicht. Bei ihrer kreativen Tätigkeit lassen sie sich gerne auch von Besuchern über die Schulter schauen. Regelmäßig werden zudem Ausstellungen veranstaltet. Die fachliche Weiterbildung der Künstler in Seminaren sowie die Förderung von Kreativität bei Kindern und Jugendlichen sind dem Verein ebenfalls wichtig.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zahlen & Fakten: Galerie-Werkstatt fördert Künstler in neun Ateliers


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.