| 00.00 Uhr

Dormagen
Gelungene Premiere des Salvator-Frühstücks in Nievenheim

Dormagen. Es war eine Premiere am Samstag Vormittag: In Kooperation mit der örtlichen Feuerwehr und dem Gewerbeverein Nieve-Ring lud die CDU Nievenheim zu einem Wohltätigkeitsfrühstück ein. An bereit gestellten Bierzelttischen und -bänken konnte dann ausgiebig mit allerlei selbst mitgebrachten Speisen und Getränken gepicknickt werden. Alles für einen guten Zweck. Zwar stand am Wochenende die Gesamthöhe der Einnahmen noch nicht fest, das Ziel indes schon: Mit dem Geld soll eine Nestschaukel für den Spielplatz ander Platanenstraße angeschafft werden.

Ein Spielgerät, bei dem körperlich beeinträchtigte Kinder ebenso prima spielen können wie nicht-behinderte - ganz im Sinne des Salvator-Trägervereins der integrativen Kindertagesstätte. Zwar, so Mitorganisatorin Carola Westerheide, "die Resonanz noch ein wenig besser sein können, aber für eine Premiere war es in Ordnung". Rund 60 Teilnehmer waren es, die Interesse zeigten. Wichtig, so CDU-Ratsmitglied Westerheide, war zum einen, dass es sich um "keine politische Veranstaltung" handelte und dass es gelang, das Salvator-Frühstück als Gemeinschaftsaktion zu veranstalten, zu der viele beigetragen haben.

"Wir möchten allen Nievenheimern Gelegenheit geben, in angenehmer Umgebung mit Freunden und Nachbarn zusammen zu kommen und damit zugleich etwas Gutes zu tun", so Westerheide.

(schum)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Gelungene Premiere des Salvator-Frühstücks in Nievenheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.