| 00.00 Uhr

Dormagen
Gelungenes Schützenfest in Gohr

Dormagen. Im kommenden Jahr werden erstmals Vater und Sohn gleichzeitig Könige sein. Von Christian Lücke

"Es war ein Novum in Gohr, dass Markus I. Loddenkemper, mit seiner Frau Petra, Schützenkönig für das kommende Jahr 2016/17 geworden ist und gleichzeitig sein Sohn Felix, mit seiner Freundin Vera, Jungschützenkönig. "So etwas hatten wir hier noch nie, dass Vater und Sohn König sind", sagt Brudermeister Norbert Kruchen. So werden im kommenden Jahr der Vater am Dienstag und der Sohn am Schützenfest-Sonntag gekrönt. Denn Loddenkemper ist zunächst noch dieses Schützenjahr 201516 Kronprinz unter der Regentschaft des amtierenden Schützenkönigspaars Hermann-Josef II. Koschnik und Elke Widmann, die am Dienstag beim Abschluss des Gohrer Schützenfestes gekrönt wurden. "Bei uns hat man ein Jahr, um sich auf die Königswürde vorzubereiten", sagt Kruchen über die Regelung mit dem Kronprinzen. Der Ablauf des Schützenfestes vergangenes Wochenende war "rundum gelungen. Wir hatten mit dem Wetter bis auf den Samstagabend Glück und konnten eine gute Besucherresonanz verzeichnen", sagt der Brudermeister, dessen persönliches Highlight die Krönung war.

Der Sonntagabend ist in Gohr traditionell den Jungschützen vorbehalten und so wurde dort das diesjährige Jungsschützenkönigspaar Lukas I. Schatzl und Anna-Lena Busch gekrönt. Zuvor gab es neben einer Parade auch die Messe am Sonntagmorgen, die "sehr gut besucht war und vom Präses Klaus Koltermann gestaltet wurde", sagt Brudermeister Kruchen und meint damit den musikalischen Mix aus der Schützenkapelle "Die Gohrer" mit der klassischen Kirchenorgel. In diesem Jahr wurde unter anderem der Grenadierzug "Immerfeste" (70 Jahre), der Schiebenschützenzug "Et Lööf" (40 Jahre) und der Marinezug "Blaue Jungs" für das 90-Jährige geehrt. Genauso alt ist auch die Bruderschaft geworden. "Wir veranstalten aber erst zum 100-Jährigen eine große Feierlichkeit", sagt Kruchen. Die Planungen für das kommende Schützenfest starten im Frühjahr 2017. Auch dann wird es wieder am dritten Wochenende im September hoch hergehen bei den Schützen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Gelungenes Schützenfest in Gohr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.