| 00.00 Uhr

Dormagen
Gemeinnütziger Sozialdienst sucht neue Lernbegleiter

Dormagen. Sie helfen bei den Hausaufgaben, erklären geduldig, wenn ihre Schützlinge im Lernstoff etwas nicht verstanden haben, und arbeiten dabei auch eng mit den Klassenlehrern zusammen. Ihr gemeinsames Ziel: Möglichst alle Kinder und Jugendliche sollen in Dormagen einen Schulabschluss erhalten. Dafür engagieren sich 20 ehrenamtliche Lernbegleiter im Projekt "Wirtschaft und Schule" des Dormagener Sozialdienstes. Der gemeinnützige Sozialdienst sucht nun weitere Freiwillige, die als Lernbegleiter mitwirken möchten.

"Der Bedarf wächst ständig. Außerdem würden wir gerne bereits früher mit der Förderung beginnen", erläutert der Geschäftsführer der gemeinnützigen städtischen Tochtergesellschaft, Gerd Trzeszkowski. "Bisher war das Projekt auf Unterstützung ab der Klasse 7 ausgelegt", sagt die Koordinatorin Carmen Söhlig. Die Erfahrung habe aber gezeigt, dass eine Begleitung schon in der Grundschule sinnvoll sei, um schulischen Problemen früh entgegenzuwirken und den Wechsel auf die weiterführende Schule zu erleichtern. Die ehrenamtlichen Lernbegleiter sollten ihre Aufgabe mindestens einmal wöchentlich wahrnehmen können. Kontakt unter 01577 1515 695 oder per E-Mail an carmen.soehlig@dormagener-sozialdienst.de melden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Gemeinnütziger Sozialdienst sucht neue Lernbegleiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.