| 00.00 Uhr

Dormagen
Gemüse und Bänke für Gohrer Pänz

Dormagen: Gemüse und Bänke für Gohrer Pänz
Gemeinsame Freude: Die sechs fleißigen Sparkassen-Mitarbeiterinnen und die Gohrer OGS-Kinder. FOTO: Sparkasse Neuss
Dormagen. Sechs Sparkassenmitarbeiterinnen werkeln in der OGS "Villa Kunterbunt". Von Stefan Schneider

Gartenarbeit statt Bankschalter: Sechs Mitarbeiterinnen der Sparkasse Neuss wechselten jetzt vorübergehend ihren Arbeitsplatz, um sich in der "Villa Kunterbunt" der offenen Ganztagsschule in Gohr zu betätigen. Die Damen wollten den Zusammenhalt in ihrem Team festigen und hatten sich dafür einer Gemeinschaftsaufgabe gestellt: Sie brachten den Garten der Einrichtung auf Vordermann, sehr zur Freude der Kinder, denen sich jetzt allerhand schöne Möglichkeiten eröffnen, die Natur in ihrer Umgebung zu genießen.

Salat, Kräuter, Obst und Gemüse setzten die Bankerinnen ein; jetzt können die Jungen und Mädchen gesunde Lebensmittel selber ernten. Sogar ein neuer Apfelbaum wurde gepflanzt. Den finanzierten die Sparkassen-Damen mithilfe einer Spende. Fünf kindgerechte Sitzbänke, die schon im Sperrmüll landen sollten, wurden neu angestrichen und dienen nun als Sitzgelegenheiten direkt am Beet. Und auch die Haustiere in der "Villa Kunterbunt" wurden nicht vergessen. Die Kaninchen Coco und Elfi erhielten ein neues Gehege, in dem sie dank eines größeren Platzangebotes mehr Auslauf haben. "Sie fühlen sich sichtlich wohl in ihrem neuen Zuhause - und Möhrchen und Salat gibt's auch für sie zukünftig frisch aus dem eigenen Garten", schreibt die Sparkasse Neuss.

Einen kleinen Schreck gab es allerdings auch. Die Buddelarbeiten im Garten mussten zwischenzeitlich unterbrochen werden. Denn die fleißige Truppe war auf ein altes Metallstück gestoßen, das einer Bombe ähnelte. Unverzüglich rückte der Kampfmittelräumdienst an. Doch der gab Entwarnung, die Arbeiten konnten weitergehen. Am Ende blickten die Sparkassen-Mitarbeiterinnen voll Freude auf das Ergebnis ihrer Aktion. "Es war wirklich ein schöner, aufregender und lustiger Tag, aber auch knochenharte Arbeit!" bilanzierten sie.

Unterstützt wurde die Maßnahme von diversen Sponsoren: Förderverein der Astrid-Lindgren-Schule Gohr, Gärtnereien Stefen (Gohr) und Selders (Neuss), Spargelhof Feiser (Gohr), Landwirte Bohr und Esser (Holzbüttgen), Rosenhof Coenen (Kaarst) und Baumschule Schmitz (Büttgen).

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Gemüse und Bänke für Gohrer Pänz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.