| 00.00 Uhr

Dormagen
Gewerbefest bietet viele Attraktionen

Dormagen. 60 Aussteller lockten zahlreiche Besucher nach Nievenheim. Auch die Kleinsten hatten Spaß. Von Christian Lücke

Vergangenes Jahr verteilten sich die Stände des Gewerbefestes Nievering Open noch auf den ganzen Ort und Shuttlebusse fuhren die Besucher hin und her. "Dieses Jahr haben wir die Stände auf Wunsch der Kunden und Aussteller wieder zusammengezogen", sagt Stefan Maxeiner, Vorsitzender des Gewerbevereins "Nieve-Ring." Auf dem Salvatorplatz und dem Parkplatz an der Alten Post präsentierten 60 Aussteller ihre Waren und Dienste.

Am Stand der "R(h)einschreiber" konnten verschiedene Bücher erstanden werden, die allesamt im Rhein-Kreis spielen. "Wir sind eine Gemeinschaft von Autoren, die in den verschiedensten Genren schreiben", sagt Gisela Schäfer und ergänzt, dass von Kinderbüchern über Romane bis hin zu Gedichten alles dabei sei. Sportlich wurde es am bei den Judokas der VDS Nievenheim. Sie hatten einige Judomatten aufgebaut und demonstrierten verschiedene Techniken: "Wir wollen zeigen, dass Judo ein anstrengender, aber auch spaßiger Sport ist und dass jeder mitmachen kann, vor allem auch Ältere," erzählt Judoka Sebastian Walther.

"Für die Senioren haben wir auch einen Infostand über Altenheime", hebt Stefan Maxeiner hervor. Ihm ist wichtig, dass sich die Senioren über die Möglichkeiten in und um Nievenheim informieren können. Für die jungen Gäste war der Mitmachzirkus ein Höhepunkt. Dort konnten sie allerhand Zirkusaktivitäten, wie etwa jonglieren, selbst einmal ausprobieren. Ein Clown verzauberte die zahlreichen Kinderaugen zudem mit Ballonkunst und knotete mit wenigen Handgriffen Tiere. Auch die Kirche war beim Gewerbefest vertreten. "Unsere Gemeindemitglieder haben Kekse gebacken", sagt Stefan Wilde, Prestbyter der Evangelischen Kirchengemeinde Norf-Nievenheim. Neben dem Keksverkauf wolle er aber vor allem mit den Menschen ins Gespräch kommen. Die Firma "IM Design" bot unter anderem Tassen mit Motiven und Bildern aus Dormagen. Aber auch T-Shirts mit Dormagens Sehenswürdigkeiten gab es bei Inhaber Michael Mahlfeld und seiner Frau.

Die Besucher, große und kleine, kamen auf ihre Kosten. "Ich finde es gut, dass unser Sohn die verschiedensten Sachen im Mitmachzirkus ausprobieren kann", sagt Carsten Lenz. Und Rainer Pilz ergänzt: "Unsere Kinder bemalen kleine Blumentöpfe mit Sonnenblummotiven". Die Töpfe konnten am Bastelstand der Volksbank Düsseldorf-Neuss bemalt werden. Um 12 Uhr öffneten dann auch die Geschäfte. "Nieve-Ring-Chef" Stefan Maxeiner war rundum zufrieden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Gewerbefest bietet viele Attraktionen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.