| 00.00 Uhr

Dormagen
Gohrer Adventsmarkt war ein großer Erfolg

Dormagen. Ehrenamtliche haben die vierte Auflage gestemmt. BI "Contra Konverter" war mit einer Aktion dabei.

Viele Besucher und zufriedene Veranstalter - das ist die Bilanz des vierten Adventsmarktes auf dem Gohrer Kirchplatz. Das Adventsmarktkomitee Gohr hatte mit vielen Ehrenamtlichen den Markt vorbereitet. Auf dem Platz waren viele liebevoll geschmückte Buden mit Vorweihnachtlichem, Geschenken, Speisen und Getränken bestückt. Im Saal des Landgasthauses konnte eine Kaffee- und Kuchenpause eingelegt werden, es gab viele Stände mit feinen Näh- und Bastelarbeiten, fair gehandelte Waren, einen Schminktisch und Spiel- und Bastelangebote für Kinder.

Der Adventsmarkt auf dem Kirchplatz war zur Freude der Gohrer Veranstalter sehr gut besucht. "Das Wetter entsprach den Erwartungen, und gegen die aufkommende Kälte half ein leckerer Glühwein", erklärte Hildegard Ziemons für das Adventsmarktkomitee. Auch die Kinder wurden eingebunden: Nachdem die Kindergartenkinder mit Hilfe der Feuerwehr ihren selbstgebastelten Weihnachtsschmuck an den Tannenbaum neben der Kirche gehängt hatten, brachten die Schulkinder unter der Leitung von Peter-Josef Schülgen im Saal ein adventliches Ständchen.

Die gut besuchte Veranstaltung nutzte die Bürgerinitiative (BI) "Contra Konverter" für Informationen und das Bekenntnis: "Kein Konverter nach Gohr und Broich". Die BI hatte einen Infostand eingerichtet und machte mit etwa 200 Mitgliedern noch einmal auf ihr Anliegen aufmerksam.

Vor vier Jahren befürchtete die Gohrer Frauengruppe, die ihren Basar mehr als 30 Jahre lang im alten Pfarrheim veranstaltet hatte, dass es keinen Basar mehr geben könnte, weil das Pfarrheim verkauft werden sollte. "Heute sind alle sehr glücklich darüber, dass durch die Mitarbeit vieler Gohrer Vereine und Privatpersonen der Adventsmarkt auf dem Kirchplatz möglich geworden ist", betonte Hildegard Ziemons. Trotz eines fehlenden Pfarr- und Jugendheims lassen die Initiativen der kirchlichen Gruppierungen nicht nach. So waren die Jugendlichen der KJG wieder mit ihrem Crêpes-Stand auf dem Platz. "Trotzdem ist es der große Wunsch aller Gruppen, dass sie recht bald wieder ein geeignetes Gebäude zur Verfügung haben", wünscht sich nicht nur Hildegard Ziemons ein neues Pfarrheim.

(cw-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Gohrer Adventsmarkt war ein großer Erfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.