| 00.00 Uhr

Dormagen
Gohrer trauern um ihren Ehrengeneral Dieter Kraus

Dormagen. Die Gohrer Schützen trauern um ihren Ehrengeneral Dieter Kraus. Im Alter von 79 Jahren ist er am Mittwoch überraschend gestorben. Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Gohr reagierte geschockt auf die Nachricht: "Mit Dieter ist ein großer Schütze von uns gegangen. Er wird in den Herzen der Gohrer Schützen immer einen Ehrenplatz haben", erklärte Brudermeister Norbert Kruchen. Auch Ehrenbrudermeister Erwin Trenz und Oberst Hans-Dieter Braun würdigen den Verstorbenen, der die Bruderschaft entscheidend mitgeprägt habe Die Beerdigung ist am Dienstag, 30. Mai, um 10 Uhr von der Kapelle des Friedhofs Gohr aus.

40 Jahre war Kraus mit der Generalität verbunden: Als Major, Adjutant von Generaloberst Hubert Winkels, seit 1993 Oberst. 2001 wurde Kraus, der Träger des St.-Sebastianus-Ehrenkreuzes war, zum General ernannt. Von 1993 bis 2008 führte der Grenadier stolz das Gohrer Regiment an. 1997 war Dieter Kraus mit seiner Königin Leni Regimentskönigspaar in Gohr.

Seine Treue und Heimatverbundenheit sowie seine besonnene Art haben dem lebensfrohen Gohrer viele Freunde geschenkt, die Freud und Leid mit ihm geteilt haben. "Toleranz und Hilfsbereitschaft waren ihm selbstverständlich", so Brudermeister Kruchen.

(cw-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Gohrer trauern um ihren Ehrengeneral Dieter Kraus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.