| 00.00 Uhr

Dormagen
Graffiti-Künstler verschönert die Angerhausen-Schule

Dormagen. Der Spielecontainer auf dem Schulgelände der Theodor-Angerhausen-Schule in Dormagen-Mitte ist jetzt ein Hingucker. Denn der Graffiti-Künstler Christoph Schade gestaltete ihn mit einem tollen Motiv in leuchtenden Farben. Der Container ist Teil des Bewegungskonzepts der Schule in Kooperation mit der OGS. Damit die Kinder sich in den Pausen und am Nachmittag ausreichend sportlich und spielerisch bewegen können, wird in dem Container Spielzeug verwahrt. Für dessen Anschaffung sind die Kinder selbst im Rahmen des Sponsored Walks gelaufen, den die Schule einmal im Jahr durchführt. Die Anschaffung des Containers ermöglichte die VR Bank mit einer Spende. Der Förderverein der Schule bedankte sich bei Christoph Schade für die Arbeit. Der Kulturpädagoge ist Mitglied des Graffitiprojekts des Jugendbüros der Stadt und "ist schon immer eine tragende Säule des Projekts", so Klaus Güdelhöfer, der Leiter des städtischen Kinder- und Jugendbüros.

Schulleiterin Annette Gruner ist insgesamt begeistert vom ehrenamtlichen Engagement an ihrer Schule. "Ohne die Eltern wären so viele tolle Dinge an unserer Schule einfach nicht möglich", schwärmt die Schulleiterin.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Graffiti-Künstler verschönert die Angerhausen-Schule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.