| 00.00 Uhr

Dormagen
Großes Finale beim Weihnachtsmarkt

Dormagen: Großes Finale beim Weihnachtsmarkt
Viele Zuschauer kamen zum letzten Tag des Weihnachtsmarktes und genossen das tolle Abschluss-Feuerwerk. FOTO: Guido Schenk, Anja Tinter
Dormagen. Zum Abschluss wurde es dann noch einmal richtig laut auf dem Weihnachtsmarkt: Denn gestern um 18.30 Uhr wurde ein furioses Feuerwerk gezündet. Das letzte Markt-Wochenende stand ganz im Zeichen von "Mitsing-Angeboten". Von Anneli Goebels

Mal keine Weihnachtsmusik, sondern viele "Ahs" und "Ohs" waren gestern Abend zu hören, als um 18.30 Uhr die erste Rakete über dem Dormagener Weihnachtsmarkt gezündet wurde und den Nachthimmel über der Stadt erleuchtete. Mit einem buntem Feuerwerk bedankten sich die Beschicker bei ihren Kunden. Nun ist er also bereits Geschichte, der erste Dormagener Weihnachtsmarkt vor dem Historischen Rathaus, der knapp dreieinhalb Wochen dauerte.

"Dieser Markt war einer der erfolgreichsten und stimmungsvollsten überhaupt", sagte Guido Schenk von der Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD). Er hofft, dass das nach einer Wiederholung schreit. Das sieht Mitorganisator Heinz Reusrath (s. Interview) genau so. "Ich bin gestern von Stand zu Stand gegangen und habe gefragt. Alle Aussteller waren zufrieden und würden gern wiederkommen", sagt er. Na dann, Anfang Januar jedenfalls werden darüber die ersten Gespräche geführt.

Im Mittelpunkt des vierten und letzten Markt-Wochenendes stand die Musik. Am Freitagabend war die Bühne - extra kleiner gewählt, um die Atmosphäre gemütlicher zu machen - dann doch ein wenig zu klein, um all den Musikern Platz zu bieten, die die Zuschauer zum Mitsingen animieren wollten. Doch das war egal. So standen einige der Akteure mit ihren Instrumenten und Notenständer auf dem Platz. Erstmals traten Musiker der Freiwilligen Feuerwehr Dormagen, verschiedener Orchester und Ensembles der Musikschule Dormagen sowie Kinderchöre des Chorhauses St. Michael gemeinsam auf und sangen Weihnachtslieder. Und damit sie das nicht allein taten, waren die Liedtexte zuvor an die Zuschauer verteilt worden. Mitsingen war auch Programm beim Kölner Liedermacher Björn Heuser, der am Samstag aber nicht nur weihnachtliche Lieder, sondern auch kölsche Klassiker, wie "Unsere Stammbaum" (Bläck Fööss) anstimmte. Reibekuchen gibt es noch heute, Bratwürstchen und Glühwein auch noch morgen.

Neuss: Das sind Händler vom Weihnachtsmarkt 2015 FOTO: Woitschützke, Andreas
Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Großes Finale beim Weihnachtsmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.