| 00.00 Uhr

Dormagen
Grundschüler bitten Autofahrer mit Bildern um Rücksicht

Dormagen: Grundschüler bitten Autofahrer mit Bildern um Rücksicht
Mädchen und Jungen der 3d der Grundschule Burg baten gestern Autofahrer, auf sie und ihre "Kollegen" Rücksicht zu nehmen. FOTO: Berns
Dormagen. Ein ungewohntes Bild bot sich gestern Morgen Autofahrern, die in Hackenbroich auf der Salm-Reifferscheidt-Allee in Richtung Delhoven fuhren. Dort standen auf dem Bürgersteig 20 Drittklässler der Grundschule Burg und hielten große bunt gemalte Schilder in die Höhe. "Bitte fahren Sie langsam", "Achtung Kinder" oder "Hände weg vom Handy beim Autofahren" war auf denen zu lesen, und die Mädchen und Jungen blickten eindringlich die Vorbeifahrenden an und winkten ihnen zu. Einige wurden sogar angehalten, und die Kinder konnten sie persönlich bitten, Rücksicht zu nehmen. Immerhin 7000 bis 8000 Fahrzeuge fahren Tag für Tag über die Allee.

Initiiert wurde die Aktion von den Verkehrssicherheitsberatern der Polizei des Rhein-Kreises, vor Ort war Daniela Luppus. "Die Schülerkette ist Teil der Aktion 'Aufgepasst - gemeinsam sicher durch Dormagen'", sagt die Hauptkommissarin. Gemeinsam mit Klassenlehrerin Sonja Krekow hatte die 3d in der vergangenen Woche überlegt, was sie auf die Schilder schreiben und malen könnte. "'Wir machen eine kleine Demo', habe ich die Aktion angekündigt", sagt Krekow. Lia und Marie sind voll bei der Sache, die beiden kennen sich mit Verkehrsregeln aus, sie gehen jeden Tag zu Fuß in die Schule. Und auch wenn sie längst keine i-Dötzchen mehr sind, müssen sich auch die "Älteren" nach den langen Ferien wieder eingewöhnen. Daniela Luppus erinnert daran, dass die Kinder den Schulweg auch nachmittags gehen und: "Dort, wo 50 Stundenkilometer erlaubt sind, muss man übrigens nicht zwingend 50 fahren." Der Verkehrssituation angepasst sollte aufs Gaspedal gedrückt werden, und das könnten durchaus weniger Stundenkilometer sein als möglich.

2016 waren im Dormagener Stadtgebiet fünf Kinder bis 14 Jahre auf ihrem Schulweg in einen Unfall verwickelt, drei wurden leicht, eins schwer verletzt, wie Polizeisprecherin Diane Drawe mitteilte. Im ersten Halbjahr 2017 registrierte die Behörde einen Schulweg-Unfall. Das Kind wurde leicht verletzt.

(goe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Grundschüler bitten Autofahrer mit Bildern um Rücksicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.