| 00.00 Uhr

Dormagen
Gut besuchte Geschäfte beim Fest

Dormagen: Gut besuchte Geschäfte beim Fest
Auch Sabrina und Patrick Massy mit Sohn Julian nutzten den verkaufsoffenen Sonntag in Top West, um zu bummeln und sich zu informieren. FOTO: ati
Dormagen. Die Händler der Interessengemeinschaft Top-West wollen ihr Gewerbegebiet attraktiv halten. Trotz des schlechten Wetters kamen viele Kunden. Von Vera Straub

Das Wetter ließ zu wünschen übrig beim "TopWest-Frühling" - anhaltender Regen und kühle acht Grad luden nicht zum Flanieren ein. Doch - und das ist ein tolles Zeichen für Ralf Huntgeburth, Vorsitzender der Interessengemeinschaft IG Top-West - die Geschäfte waren gut besucht. "Durch das Wetter, so unser Eindruck, kommen die Besucher gezielter und fahren bis zu den Geschäften, in denen sie einkaufen wollen, vor." Beinahe alle Mitglieder der Interessengemeinschaft haben sich am Frühlingsfest beteiligt und ihre Türen am Sonntagnachmittag geöffnet. Darunter auch Hammer, der Fachmarkt für Heimbedarf: "Wir haben uns zwar schöneres Wetter und eine höhere Frequenz gewünscht, aber unterm Strich werden sich die Umsätze rechnen", zeigt sich Uwe Lex, seit März der neue Filialleiter vor Ort, zufrieden. "Im Vorfeld haben wir gezielt die Werbetrommel gerührt, um die Kunden darauf aufmerksam zu machen, dass sie heute zehn Prozent des Kaufpreises sparen. Wir haben mehr Zeit für intensive Einzelberatungen und merken, dass die Kunden oft mit einer festen Kaufabsicht zu uns kommen." So auch das Ehepaar Bergmann. "Wir suchen kleinere neue Möbel und Accessoires für unser Haus - da kommt uns die Rabattaktion natürlich gelegen", sagt Marie Bergmann. "Außerdem hat mein Mann sonntags die Zeit, mitzuschauen und sich an der Auswahl zu beteiligen."

Zufrieden zeigte sich auch Thomas Dümmer vom Hit-Markt: Bereits kurz nachdem sich die elektrischen Schiebetüren geöffnet haben, tummelten sich zahlreiche Kunden im Supermarkt. Vereinzelte Außenaktionen, die geplant waren - etwa die Hüpfburg für die kleinsten Kunden - mussten aufgrund des Wetters abgesagt werden.

"Wir blicken aber zuversichtlich auf das Herbstfest, bei dem die Unternehmen im Gewerbegebiet, das sich auch als Einkaufspark versteht und immer mehr als solches positioniert, erneut ihre Tore öffnen. Dann finden auch wieder zahlreiche Aktionen rund um die Geschäfte statt - wir hoffen, dass das Wetter dann auf unserer Seite ist", sagt Huntgeburth. Denn das Gebiet attraktiv halten - das ist das wichtigste Anliegen der Interessengemeinschaft.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Gut besuchte Geschäfte beim Fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.