| 20.18 Uhr

Dormagen
Gymnasien gewinnen Schüler zu Lasten der Gesamtschulen

Dormagen. Insgesamt 629 Viertklässler aus Dormagen wechselten 2009 auf eine weiterführende Schule. Das teilte jetzt das Statistische Landesamt IT.NRW mit. Das Gymnasium ist immer noch die beliebteste Schulform. 263 Schüler (41,8 Prozent) entschieden sich dafür. 199 Schüler (31,6 Prozent) wechselten von der vierten Klasse auf die Realschule, 51 (8,1 Prozent) entschieden sich für die Hauptschule und 116 (18,4 Prozent) für die Gesamtschule.

Damit entschieden sich die Werte nicht sonderlich von den Werten von vor zehn Jahren. Lediglich ein Teil der Gesamtschüler entscheidet sich heute eher für das Gymnasium. 1999 hatte die Zahl der Gesamtschüler bei 164 gelegen, 262 Schüler wählten das Gymnasium.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Gymnasien gewinnen Schüler zu Lasten der Gesamtschulen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.