| 00.00 Uhr

Dormagen
Hackenbroicher Unternehmer tauschen sich aus

Dormagen. Die Unternehmer aus dem Gewerbegebiet Hackenbroich pflegen den Austausch. Zum siebten Mal trafen sie sich jetzt zum gemeinsamen Frühstück. Die städtische Wirtschaftsförderung hatte diese Netzwerktreffen initiiert. Bürgermeister Erik Lierenfeld dankte den Unternehmern und Gastgeber Andreas Krakowski (Firma Carerepair) für ihren Beitrag zum wirtschaftlichen Wohlergehen Dormagens. Was viele nicht wüssten: "Von jedem Euro Gewerbesteuer fließen nur zehn Cent in den städtischen Haushalt, der Rest geht an Land und Bund." Ziel müsse es sein, dass die Gewerbesteuer zu 100 Prozent in Dormagen bleibe und die Stadt nicht auf Schlüsselzuweisungen des Landes angewiesen sei.

Andreas Krakowski stellte sein Unternehmen vor, das er 1997 gegründet hat. Angefangen hatte der gelernte Kfz-Meister mit einer intelligenten Reparaturtechnik im Kfz-Bereich. Diese beseitigt Lackkratzer, Dellen und Hagelschäden an Fahrzeugen ohne aufwendige und teure Neulackierung. Auch die Beseitigung von Rissen und Löchern in Kunststoffteilen, Textil- oder Lederbezügen ist möglich. Zudem bietet Carerepair Fahrzeugpflege an. Krakowski beschäftigt zehn Mitarbeiter. Seit 1999 ist die Firma im Gewerbegebiet Hackenbroich. Vor drei Jahren bezog sie den heutigen Sitz mit rund 600 Quadratmeter Werkstattfläche an der Bunsenstraße 1.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Hackenbroicher Unternehmer tauschen sich aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.