| 00.00 Uhr

Dormagen
Hallenbad: Neuer Bürgerentscheid möglich

Dormagen. Die IG "Wir für Nievenheim" will sich für Erhalt des Hallenbads einsetzen, das abgerissen werden soll. Von Klaus D. Schumilas

Möglicherweise wird es in Dormagen einen neuen, dritten Bürgerentscheid geben. Und wieder zum Thema Schwimmbad. In Nievenheim wird überlegt, ein solches Verfahren anzustrengen, um doch noch das dortige Hallenbad zu erhalten. Das soll geschlossen und abgerissen werden, sobald der Hallenbad-Neubau in der Stadtmitte steht. Es ist die Gruppe "Wir für Nievenheim", die sich im Sozialen Netzwerk Facebook einen neuen Namen gegeben hat und vorher als Interessensgemeinschaft "Flüchtlingsunterkünfte nur mit Bürgerbeteiligung schaffen" firmierte, die dahinter steht.

In der Hoch-Zeit des Flüchtlingsstroms nach Dormagen war diese IG auf Facebook eine sehr engagiert-kritische Begleiterin. Es gab auch etliche Stimmen in der Stadt, denen dieses Engagement vielfach zu weit ging, weil sie mit der Tonlage und dem Duktus von Äußerungen aus dieser Gruppe nicht einverstanden waren. Jetzt ist diese IG Geschichte. Administratorin Kerstin Born hat die Gruppe in "Wir für Nievenheim" umbenannt. Sie begründet dies mit "den erzielten Erfolgen unserer Interessensgemeinschaft im Bereich des Baus von Flüchtlingsunterkünften". Für Nievenheim gebe es ja auf Sicht keinen weiteren Bedarf für diese Unterkünfte. Born: "Wir haben verstärkt Hinweise und Anregungen von Bürgern erhalten, unsere Themenpalette zu erweitern."

Dort sieht Born keinen Mangel. Sie nennt die fehlende Post, die Verkehrssituation auf Bismarckstraße und Neusser Straße und das Hallenbad. "Dieses Thema ist erst jetzt bei den Leuten richtig verstanden worden", sagt sie. Denn durch die Schließung des Hallenbads in der City sähen die Nievenheimer jetzt die Auswirkungen, wie die "sehr eingeschränkten Nutzungszeiten für das Familienbad". Das Nievenheimer Bad sei bisher "vom Schwerpunkt her für die Öffentlichkeit da gewesen, außer noch für die SSG." Born: "Wir überlegen intern, ob wir nicht gegebenenfalls einen neuen Bürgerentscheid zum Erhalt des Bades initiieren." 2012 scheiterte ein Bürgerentscheid der "BI Bad", der den Erhalt und die Sanierung beider Hallenbäder zum Ziel hatte.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Hallenbad: Neuer Bürgerentscheid möglich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.