| 00.00 Uhr

Dormagen
Hallenbad Nievenheim schließt stufenweise ab 3. Juli

Dormagen. Im Hallenbad Nievenheim ist ab Montag, 3. Juli, nur noch Schul- und Vereinsschwimmen möglich. Dies teilte der Geschäftsführer der Stadtbad- und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD), Klaus Schmitz, mit.

Der Grund: Bevor das künftige Dormagener Stadtbad "Sammys" an der Robert-Koch-Straße am Samstag, 22. Juli, seine Pforten öffnet, müssen sich die SVGD-Mitarbeiter dort mit der neuen Technik vertraut machen und die Anlagen ausgiebig erproben. "Für das Hallenbad Nievenheim steht dann nur noch reduziertes Personal zur Verfügung. Deshalb können wir das öffentliche Schwimmen ab diesem Zeitpunkt nicht mehr anbieten", erläutert Schmitz. Die endgültige Schließung des Schwimmbades Nievenheim ist ab den Sommerferien vorgesehen, die am Samstag, 15. Juli, beginnen.

Zuvor hatte die SVGD die neuen öffentlichen Schwimmzeiten des neuen Hallenbades an der Robert-Koch-Straße bekanntgegeben, die insgesamt zwölf Stunden mehr in der Woche als im Nievenheimer Hallenbad und dem alten Dormagener Hallenbad zusammen betragen werden, wie Schmitz erläutert hatte: "Den öffentlichen Badegästen steht das Bad wöchentlich zwölf Stunden mehr zur Verfügung."

Ab 28. August hat das Stadtbad Dormagen "Sammys" zu folgenden öffentlichen Schwimmzeiten (441 Bahnstunden) geöffnet: montags von 6.30 bis 12 Uhr, dienstags von 6.30 bis 21 Uhr, mittwochs und donnerstags von 6.30 bis 8 Uhr, freitags von 14 bis 21 Uhr, samstags von 6.30 bis 16 Uhr und sonntags von 9 bis 17.30 Uhr. Darüber hinaus stehen dem Schulschwimmen 157 Bahnstunden und den Wassersportvereinen künftig rund 167 Bahnstunden wöchentlich zur Verfügung.

(cw-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Hallenbad Nievenheim schließt stufenweise ab 3. Juli


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.