| 00.00 Uhr

Dormagen
Helmut Gote kocht für seine Fans in der Kulturhalle

Dormagen. Martine Weber aus Düsseldorf hört seine Kochsendungen auf WDR 2 am liebsten samstags beim Bügeln. Wie für die gebürtige Französin, die ihre Eintrittskarte für die "Einfach Gote Tour 2015" gewonnen hatte, ist Helmut Gote bei vielen Hörern Kult. Auch in der "Kulle" fesselte der häufiger im Rundfunk als im Fernsehen präsente Koch und Gastronomiekritiker sein Publikum jetzt zwei Stunden lang.

Dabei ging es nicht allein um kunstvoll zelebrierte Rezepte; das Kochen weiß Gote auch mit grundsätzlichen Überlegungen und Anekdötchen rund ums gute Essen zu würzen. "Der Deutsche traut dem Gemüse nicht so recht", lautet eine Erkenntnis. Blumenkohl gänzlich ohne Wasser und keineswegs lange zuzubereiten, mag selbst gestandenen Hausfrauen neu sein, doch wer Gote dann am Werk erlebt, kann schon bald Appetit bekommen auf die geschmorte und mit allerlei Gewürzen garnierte Variante.

"Die allgemeine Einschätzung, dass Kohl deftig ist, liegt nicht am Kohl", ist ein weiterer Aphorismus Gotes, der selbst erst in Frankreich entdeckt hat, "wie Blumenkohl wirklich schmeckt". Selbst für vermeintliches Wintergemüse wie den Rotkohl gibt es Zubereitungsmöglichkeiten, die aus ihm "eine frühlingshafte Delikatesse" werden lassen, sagt Gote. So sehr dieser auch die deftige Küche seiner Großmutter zu schätzen weiß, die Ideen für Alternativen "müssen wir uns woanders holen", wobei er die französische Küche wohl noch einen Tick höher einschätzt als etwa die italienische. Gote geht es nicht ums Nachkochen fertiger Rezepte, sondern um kreatives Experimentieren mit einfachen Mitteln. "Je mehr Liebe auf die Zubereitung des Essens verwendet wird, desto besser schmeckt es auch", weiß er.

Beim bloßen Zusehen und -hören musste es Gotes Publikum nicht bewenden lassen. Nicht allein Martine Weber, sondern auch viele andere Zuschauer kamen neben dem geschmorten Blumenkohl auch in den Genuss von Avocado-Salat mit Mandarinen.

(S.M.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Helmut Gote kocht für seine Fans in der Kulturhalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.