| 00.00 Uhr

Dormagen
Hier bin ich König

Dormagen: Hier bin ich König
FOTO: St.-Hubertus-Bürgerschützenverein Delrath
Dormagen. Einmal im Leben ein König sein: Bei den Schützen im Rhein-Kreis geht das. Heute: Dennis II. und Nadine Fischer aus Delrath.

Namen Dennis und Nadine Fischer

Verein

St. Hubertus Bürger-Schützen-Verein Delrath

Sie stammen aus Delrath, Ihr Mann aus Berlin. War das schwer, Ihren Mann vom Schützenfest zu überzeugen?

Königin (lacht) Nein, ganz im Gegenteil, denn er war ja Grenadier in Nievenheim, als wir uns kennenlernten. König Inzwischen marschiere ich seit 2005 in den Reihen der "Leev Jonge" in Delrath mit, die uns im Königsjahr sehr unterstützt haben.

Wer hatte die Idee, auf den Königsvogel zu schießen?

König Als Spieß habe ich nie auf den Zugkönigsvogel geschossen, weil ich dann in der Mitte des Zugs hätte laufen müssen, was ich nicht wollte. Als mein Zug diese Regel lockerte, habe ich meiner Frau versprochen, dass sie (Zug-)Königin wird. Doch leider hat das nicht geklappt - und da stand ich dann im Wort... Und musste auf den großen Königsvogel schießen... (lacht) Königin Am Anfang war es eher eine Rumalberei unter Zugkameraden, aber dann wurde es ernst. Und ich war nicht vorbereitet, daher sagte ich: Ich habe kein Kleid, wir haben keine Gästeliste, Du bist verrückt! Aber dann hat alles super geklappt. Drei neue Kleider habe ich mir für unser Schützenfest aufgespart.

Worauf freuen Sie sich am meisten beim Schützenfest, das am Freitag beginnt?

Königin Auf das ganze Fest! In Delrath wird immer toll gefeiert. König Schon mit der Residenzeinweihung beginnt das Feiern morgen für uns. Besonders freuen wir uns auf den Sonntag - mit dem Hofstaat, das wird ein Highlight. Wir haben uns hervorragend mit den anderen Königspaaren aus dem Stadtgebiet verstanden, da freuen wir uns zum Höhepunkt und Abschluss unseres Regentschaftsjahres darauf, mit allen noch mal zu feiern.

Was ist Ihnen aus Ihrem Königsjahr besonders im Gedächtnis geblieben?

König Da möchte ich kein Fest herausheben, da wir uns überall wohl und gut aufgenommen gefühlt haben. Aber die Jubiläumsfeste in Dormagen und Straberg sowie der Bezirks- und Bundesköniginnentag waren schon etwas Besonderes.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Hier bin ich König


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.