| 00.00 Uhr

Dormagen
Holocaust-Bild hängt in Synagoge

Dormagen. Delrather Künstler Willi Janßen übergab sein Bild an die jüdische Gemeinde.

Dem Delrather Künstler Willi Janßen wurde eine hohe Ehre zuteil: Im Foyer der jüdischen Synagoge in Düsseldorf hängt eines seiner Werke, das sich mit dem Holocaust beschäftigt - das einzige Gemälde im Vorraum der Gebetsstätte. Tief bewegt und erschüttert nach dem Besuch der Konzentrationslager in Buchenwald und Dachau malte Janßen dieses Bild, in dem er einzelne Motive verband: Ein abgemagertes Gesicht, Stacheldraht oder Gebetsrollen werden so zu einer weniger brutal anmutenden, sondern eher auf leise Art betroffen machenden Gesamtkomposition. "Lange habe ich gezögert, ob das Bild gut genug ist, um es der jüdischen Gemeinde mit ihren 7000 Mitgliedern anzubieten", sagte Janßen.

Deren Verwaltungsleiter Michael Szentei Heise besuchte den 74-jährigen Künstler in Delrath, um das Werk in Augenschein zu nehmen. "Als ich es gesehen habe, konnte ich emotional sehr viel nachvollziehen", sagt Szentei-Heise, dessen Mutter in Auschwitz ermordet wurde. Die Gemeinde möchte das Bild dauerhaft bei sich ausstellen. In einer kleinen Feierstunde wurde es jetzt enthüllt. "Das ist ein besonderer Moment", sagte Kulturausschussvorsitzender Karl Kress, der mit Uwe Schunder vom deutsch-israelischen Partnerschaftsverein teilnahm. Kress berichtete von dem Engagement vieler Dormagener Jugendlicher bei der Erinnerung an den Holocaust und von zahlreichen Begegnungen mit der Partnerstadt Kiryat Ono: "Dass wir uns heute wieder die Hände reichen können, ist nach wie vor ein Wunder."

Janßen stellte Kunsttücher für Museen her und arbeitete unter anderem mit Jörg Immendorf zusammen. Erst kürzlich stellte er der Stadt Dormagen ein Bild zur Verfügung, das für die Flüchtlingshilfe versteigert wurde: "Mein Hauptinteresse gilt dem aktuellen Zeitgeschehen auf der Welt, mein Protest gegen Ungerechtigkeit spiegelt sich in meinen Bildern."

(cw-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Holocaust-Bild hängt in Synagoge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.