| 00.00 Uhr

Dormagen
Ilse und Manfred Löhr verliebten sich im "Revier" - Antrag vor 50 Jahren

Dormagen. Wie der Heiratsantrag heute vor 50 Jahren genau ablief, wissen Ilse und Manfred Löhr nicht mehr wirklich. "Damals war das alles noch ein wenig anders, es war eine relativ spontane Entscheidung", gesteht der Rentner. Der gebürtige Bochumer lernte seine Frau während seiner Bundeswehrzeit 1964 in ihrer Dortmunder Heimat über einen Freund kennen.

Beide fanden den anderen direkt interessant: "Ich wollte sie und ich hoffe sie auch dann mich", meint Manfred Löhr lachend. Schnell kamen beide zusammen, verlobten sich an Silvester 1965 und heirateten im darauffolgenden Oktober beim Standesamt Bochum. Besonders ist, dass die gelernte Herrenschneiderin am 19. Oktober nicht nur den gemeinsamen Hochzeitstag, sondern auch ihren 73. Geburtstag feiern kann. "Dann haben wir immer morgens und nachmittags einen guten Grund zur Freude", sagt Ilse Löhr schmunzelnd.

Während der Stahlkrise in den 1970er Jahren zogen beide dann aus beruflichen Gründen aus dem Ruhrgebiet nach Zons, wo das Ehepaar heute noch wohnt. Damals sei es für den heute 73-Jährigen nicht mehr möglich gewesen weiter in seiner Bochumer Heimat eine Anstellung bei der Stahlverarbeitung zu finden. In all den Jahren "gab es natürlich auch Situationen wo man alles hinschmeißen wollte, aber man hat das dann eben zusammen durchgestanden", sagt seine Frau. Das sei damals einfach so gewesen, da einem von früh auf beigebracht wurde, dass Ehen ewig halten. Doch beide versichern, dass sie nach wie vor sehr glücklich miteinander verheiratet sind. Einen Tipp wie junge Paaren ebenso lange zusammenbleiben können, haben die beiden dennoch nicht, da sich das Verständnis von Ehen mit der Zeit einfach zu sehr verändert hätte. Trotzdem steht für die stolzen Eltern bald ein weitereres wichtiges Ereignis an, wenn der eigene Sohn seine Silberhochzeit feiert.

(bon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Ilse und Manfred Löhr verliebten sich im "Revier" - Antrag vor 50 Jahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.