| 00.00 Uhr

Dormagen
Im Mai werden Verkehrsströme im Norden gezählt

Dormagen. Der Verkehrsentwicklungsplan wird für den Norden von Dormagen in naher Zukunft fortgeschrieben. Wie Gottfried Koch, Leiter der Technischen Betriebe Dormagen, im Planungsausschuss mitteilte, gibt es gute Nachrichten: "Wir werden im Mai mit der Zählung des Verkehrs im Norden von Dormagen beginnen können." Mit Zustimmung des Rechnungsprüfungsamtes durfte das gleiche Büro, das für Straßen NRW die A 57, für RWE das Silbersee-Gebiet und für den Rhein-Kreis Neuss die Anschlussstelle Delrath prüft, beauftragt werden.

Damit soll das Verkehrsaufkommen, das gerade Anwohner aus Nievenheim, Delrath, St. Peter und Stürzelberg mehrfach als zu hoch bemängelt haben, mit weiteren Zählungen festgestellt werden, um darauf mit Maßnahmen reagieren zu können. Das geplante Neubaugebiet Nievenheim IV und weitere mögliche Baugebiete liegen vor allem im Dormagener Norden.

(cw-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Im Mai werden Verkehrsströme im Norden gezählt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.