| 00.00 Uhr

Dormagen
In Horrem musizieren Nachwuchs-Preisträger

Dormagen. In nicht mehr ganz acht Wochen, am 15. September, wird das 26. Festival Alte Musik Knechtsteden eröffnet. Unter dem Motto "Macht Musik: Im Reich des Himmels und im Himmelreich" ist China zu Gast in Knechtsteden, der chinesische Botschafter hat die Schirmherrschaft übernommen.

"Der Kartenvorverkauf läuft auf Hochtouren, die ersten Konzerte nähern sich dem Ausverkauft-Status", erklärt Geschäftsführer Michael Rathmann.

Parallel zu den Konzerten bietet das Festival in Kooperation mit dem Zamus (Zentrum für Alte Musik) Köln vom 19. bis 21. September einen Workshop "Alte Musik" mit Hermann Max und Václav Luks an, für den noch einige Plätze frei sind. Dazu gehören Probenbesuche, Konzertbesuche und Coaching. Eine aktive und passive Teilnahme ist möglich. Der Workshop ist für Barockensembles kostenfrei, Gasthörer benötigen für den Konzertbesuch eine gültige Eintrittskarte.

Zudem werden bereits am 10. September ausgewählte Preisträger des deutschen Wettbewerbs "Jugend musiziert" und des chinesischen "China Youth Music Competition" (CYMC) die Ausstellungseröffnung "Secret Sounds" ab 17 Uhr im Bürgerhaus Horrem umrahmen. Die Ausstellung bietet vom 10. bis 16. September im Bürgerhaus Horrem die Gelegenheit, in den fremdartigen Klangkosmos einzutauchen - und das ist durchaus wörtlich zu verstehen. Die chinesische Musiktradition gilt als eine der reichsten und ältesten der Welt.

Seit 2015 besteht die Kooperation des Deutschen Musikrats mit dem Bundeswettbewerb und dem CYMC, der ähnlich aufgebaut werden soll. Die chinesischen Preisträger werden das Konzertprogramm für das Festival mit den deutschen Bundespreisträgern in einem gemeinsamen Kammermusikkurs in Bonn vorbereiten. Im Konzert werden Stücke gespielt, die ausschließlich von den chinesischen beziehungsweise deutschen Preisträgern gespielt werden, und Werke, die von deutschen und chinesischen Musikern gemeinsam gespielt werden - eine bereichernde Begegnung der Kulturen.

(cw-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: In Horrem musizieren Nachwuchs-Preisträger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.