| 00.00 Uhr

Dormagen
In Zons werden Stromkästen mit Märchen-Motiven bemalt

Dormagen. Die optische Verschönerung der eher langweilig aussehenden Stromverteilerkästen im Stadtgebiet geht weiter, und zwar in Zons. Unter Federführung der Kultur- und Heimatfreunde werden sechs Kästen der Energieversorgung Dormagen (evd) voraussichtlich im Frühjahr gestaltet werden. "Die Motive werden passend zum Ort aus Märchen stammen", sagt Olaf Moll vom städtischen Kulturbüro.

Die Zonser Künstlerin Maya Wojdyla hat sich damit bereits beschäftigt und ist kreativ geworden. "Mein Motiv ist Rapunzel", sagt die Zonserin. Außerdem habe sie Jugendstil-Elemente eingebracht, um so auch die Nähe zur Sammlung des Kreismuseums zu zeigen. Tatkräftig unterstützt wird die Künstlerin bei der Umsetzung übrigens von Schülern der Friedrich-von-Saarwerden-Schule. Die anderen bereits ausgesuchten Kästen werden die Grundschüler dann mit einer Kunstlehrerin entwerfen. "Die Motive sollen mit den Märchen-Straßennamen in Zons übereinstimmen", sagt Karl Kress von den Kultur- und Heimatfreunden. Das sei die einzige Vorgabe gewesen. Im März werden die Vorschläge der Schule begutachtet. Dann kann es losgehen.

Finanziell unterstützt wird die Aktion von der Dormagener Bürgerstiftung. "Wir finden, dass das eine tolle Sache ist", sagt Vorstandsmitglied Hans-Jürgen Peters. 1500 Euro werden dafür gespendet. Die sind ausschließlich für das Material gedacht. Denn auch Maya Wojdyla wird ihre Fertigkeiten ehrenamtlich einbringen. "Wir wollen das Stromkasten-Projekt auch künftig weiter unterstützen, damit jedes Jahr eine gewisse Anzahl umgestaltet wird", sagt Peters, die sich ganz begeistert von den vielen farbigen Kästen in Neuss zeigt, wo auch die dortige Bürgerstiftung das Vorhaben kräftig förderte.

In Zons hatte auch der Denkmalschutzbeauftragte ein Wörtchen mitzureden: Die Farben sollen nämlich nicht zu grell sein.

(goe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: In Zons werden Stromkästen mit Märchen-Motiven bemalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.